Anmelden | Jetzt kostenlos registrieren!Hilfe |

Tipps Kale

4.0 stars
kajakman
Antiker Hafen Andriake 3 Sterne
Im Westen des heutigen Kale/Demre liegt Andriake, der Hafen des antiken Myras. Er liegt 5 km westlich des Stadtzentrums und ist heute in erster Linie Abfahrtspunkt zahlreicher Ausflugsboote nach Kekova. Gut erhalten ist ein Granarium, ein antiker Getreidespeicher, der noch heute durch sein riesiges Fundament mit den Abmessungen 65 m x 32 m beeindruckt und aus großen Steinquadern errichtetet wurde. Die Inschrift über das gesamte Gesims verkündet die Bauzeit von 119 bis 139 n.Chr. und Kaiser Hadrian als Bauherren, der das Granarium wahrscheinlich während seiner zweiten Kleinasienreise errichten lies.

Mehr

kajakman
Kirche des hl. Nikolaus 3 Sterne
Die Kirche des hl. Nikolaus unweit des Stadtzentrums ist eine dreischiffige Basilika mit einigen Fresken und Mosaiken, die über dem Grab des Bischofs Nikolaus errichtet und später mehrmals durch Erdbeben zerstört, neu aufgebaut und des Öfteren restauriert wurde. Der hl. Nikolaus wurde um 300 n.Chr. in Patara geboren und war schon zu Lebzeiten auf Grund seiner Güte und zahlreichen Kranken-Heilungen beliebt.

Mehr

kajakman
Felsgräber von Myra 5 Sterne
Neben den Ruinen von Phaselis sind die von Myra das beeindruckendste Zeugnis der Antike auf dem Abschnitt der türkischen Küste zwischen Kas und Antalya, gelegen am nördlichen Stadtrand des heutigen Kale bzw. Demre. Besonders imposant sind die, in die steil abfallende Felswand gehauenen, Felsgräber und Grabhöhlen und das gut erhaltene Amphitheater. Myra war eine der sechs bedeutendsten Städte im Lykischen Bund, Archäologen datieren die Stadtgründung aufgrund von Inschriften auf das 5. Jh.v.Chr., in antiken Quellen erstmals erwähnt wird Myra im 1.Jh.v.Chr.

Mehr



Über uns | Nutzungsbedingungen | Impressum

Copyright © 2006-2017 Paperball GmbH and their respective owners - All Rights Reserved.