Anmelden | Jetzt kostenlos registrieren!Hilfe |

Frankreich Tipps

4.0 stars
reisefuxx
TGV: Sitzplatzwahl 3 Sterne
In den weltbekannten "Trains à Grande Vitesse" rast man bekanntlich durch die französischen Gefilde. Doch auch eine schnelle Fahrt kann bei weiten Distanzen (z.B. Lille-Montpellier) etwas länger dauern. Um eine längere Reise so komfortabel wie möglich zu gestalten, empfehle ich, einen Sitzplatz am Gang zu buchen. Denn hier hat man die größte Beinfreiheit (am Fenster wird man von einer dicken Leiste zur Mitte hin gedrängt), sogar mehr als an einem der 4er-Tische. Für alle die mit Laptop reisen: Steckdosen gibt es nur in der 1. Klasse!

Mehr

Zordana
Hotel/Auberge Gazon Rouge 1 Sterne
Nach einer Vesperpause bestiegen wir den Tete de Perches, bahnten uns einen Weg durch Tiefschnee, durchquerten ein Skigebiet und hatten uns eigentlich eine schönes Mittagmal verdient. Daraus wurde leider nix, denn die anvisierte Auberge de Gazon rouge hatte nur eine abgespeckte Vesperkarte im Angebot, was ja an sich nicht schlecht sein muß, aber für eine Hotel/Auberge in der Größe war es doch eher ungewöhnlich. Auch sonst hat dieses Hotel wenig Charme, auf der Terrasse gibt es keinen Ausblick, alles wirkt ein wenig lieblos, aber auch da hätten wir als geschaffte Wander Nachsehen gehabt. Die Preise waren dermaßen gesalzen und mir wurde ein Krümel Kuchen verkauft, gerade mal halb so groß wie der Kuchen meiner Begleitung aber eben auch für 5 Euro…


Mehr

Palmexplorer
Franzosen und Trinkgeld in Restaurants 4 Sterne
Bei Reisen durch andere Länder stellt man immer wieder fest, dass Gewohnheiten und Sitten von Land zu Land unterschiedlich sind. So gibt es auch in Sachen Trinkgeld unterschiedliche Regelungen und da ich vor meiner letzten Frankreich-Reise auch nicht genau informiert war, hab ich mich genauer erkundigt.

In Frankreich ist das Trinkgeld bereits in den Preisen auf der Speisekarte enthalten, sodass man nicht, wie beispielsweise in Deutschland, beim Bezahlen der Rechnung den Preis aufrundet.

Wenn ihr mit dem Service und dem Essen äußerst zufrieden wart, dann lässt man einige Münzen beim Verlassen des Restaurants auf dem Tisch liegen, jedoch insgesamt höchstens 10 Prozent.
Wer allerdings Trinkgeld geben möchte, sollte schon mindestens 5 Prozent des Preises auf dem Tisch liegen lassen.


Mehr

Palmexplorer
Bootstour durch Frankreich - Urlaub mal anders 5 Sterne
Wer seinen Urlaub nicht nur an einem Fleck verbringen möchte, sollte über eine Bootstour durch Frankreich nachdenken. glücklicherweise bleibt dieses Vergnügen nicht nur Leuten mit Bootsführerscheinen vorbehalten, denn zahlreiche Veranstalter bieten Rundfahrten durch ganz Frankreich an.

Aufgrund der abwechslungsreichen Natur und schönen Gewässern kann man, fernab vom hektischen Treiben in der Großstadt, wunderbar entspannen. Allerdings ist der Platz auf in den eher kleinen Haubooten begrenzt, so dass man kleine Einschränkungen hinnehmen muss.

Auf ausgedehnten Landgängen könnt ihr euren Bewegungsmangel jedoch ausgleichen und zahlreichen Sehenswürdigkeiten bewundern.

Mein Tipp informiert vorab einfach im Internet über das umfangreiche Angebot tund vergleicht die einzelnen Veranstalter.

Wer möglichst viel sehen und dabei das Land und ihre Leute näher kennenlernen möchte, sollte seine Bootstour auf dem Canal du Nivernais planen, wobei auf einer einwöchigen Fahrt über 100 Schleusen durchfahen werden müssen.


Mehr

Anne_S
Telefonieren von Frankreich nach Deutschland 4 Sterne
Da es vor allem immer weniger Telefonzellen gibt und mit dem Handy nach Deutschland zu telefonieren doch sehr teuer ist, habe ich mir von Mobhio eine Prepaid-Karte gekauft. Damit kosten SMS nach Deutschland 17 ct innehalb Frankreichs 10 ct, Anrufe auf Deutsche Festnetz 18 ct/min. Bekommen kann man seine Nummer und die Aufladekarten (ab 10 euro) in vielen Tabakläden oder im Internet. Ich finde das ganze sehr unkompliziert und auch für kurze Aufenthalte durchaus nützlich, denn man hat dann die Möglichkeit sich günstig gegenseitig anzurufen und Treffpunkte zu vereinbaren wenn man sich bei der Sightseeingtour verliert.

Mehr

Zugvogel
Die „Herbes de Provence“… 5 Sterne
…kann man zwar überall in der Provence kaufen, aber viel schöner ist es, sie selbst zu sammeln. Eine kleine Wanderung oder auch ein längerer Spaziergang durch die so genannte „Garrigue“ mit all den wunderbaren Gerüchen in der Luft, von der man dann einen Rucksack voller Kräuter mit nach Hause bringt, ist eine sehr schöne Erinnerung und ein Souvenir von der Reise hat man auch gleich. Zumeist kann man Thymian und Rosmarin sammeln, da Lavendel eher auf den Feldern kultiviert wird.

Mehr

Zugvogel
Die Haute-Provence… 5 Sterne
…in Südfrankreich ist touristisch noch lange nicht derart erschlossen wie die Provence selbst. Sie zeichnet sich durch ihre Bergigkeit aus und das, was ich einen rauen Charme nennen würde. Es ist wunderschön hier und gibt viele kleine recht verschlafene Dörfer, Lavendelfelder, gute bodenständige Küche und mehr oder weniger wortkarge Menschen. Die Naturschönheit dieser Landschaft ist einfach überwältigend.

Mehr

Zugvogel
Auch, wenn Weinkenner bei dem Gedanken an einen Rosé-Wein häufig die Nase rümpfen… 4 Sterne
… – bei einem besuch der französischen Haute-Provence sollte man einmal den dortigen Rosé probieren, denn der hat wenig mit dem Fusel gemeinsam, der sonst Altennachmittage dominiert. Der hiesige Rosé-Wein ist frisch und fruchtig und passt gut gekühlt hervorragend zur von frischen Kräutern und Olivenöl geprägten provenzalischen Küche.

Mehr

Zugvogel
Ein ganz besonderer Tipp für alle Naturliebhaber… 5 Sterne
…ist der Urlaub in den so genannten „Canyons Du Verdon“, in der französischen Haute Provence, denn hier befindet sich der tiefste Canyon von Europa mit einem strahlend blauen See auf dessen Grund. Die Canyons Du Verdon sind ein Paradies für Kletterer, für Surfer, für Kanufahrer und Wanderer. Es duftet überall nach den Kräutern der Provence und die Landschaft ist einfach ein Traum. Dort gibt es viele Campingplätze, auf denen man sich vorher allerdings einen Platz reservieren sollte, da sie viel besucht sind.

Mehr

Zugvogel
In Südfrankreich zeichnet sich die Landschaft durch ihre großen Unterschiede aus… 5 Sterne
,…besonders schön ist die südfranzösische Camargue, eine Sumpflandschaft, in der man als einem der wenigen Orte in Europa, Flamingos beobachten kann. Das Naturreservat „Etang de Vaccares“ ist berühmt für die vielen Flamingos, die hier Halt machen und sich mit Nahrung zu versorgen. Am besten bringt man ein Fernglas mit, um die Tiere besser beobachten zu können. Wichtig ist es, auf den dafür vorgesehenen Wegen zu bleiben, um die empfindlichen Vögel nicht zu stören.

Mehr

gabreis
Journée européenne du patrimoine- Tag des offenen Denkmals 5 Sterne
In ganz Frankreich werden jedes Jahr am dritten Wochenende im September die Türen und Tore von historischen Gebäuden und Denkmälern geöffnet, die sonst nur schwer oder gar nicht zugänglich sind. Der Tag des offenen Denkmals ist häufig auch verbunden mit Angeboten aller Art. Es gibt besondere Zugangebote, dann auch besondere Angebote in Museen und Ateliers, häufig Kinderprogramme und Tagestouren mit Führungen. Der Tag des offenen Denkmals steht immer unter einem bestimmten Motto, zum Beispiel „Berufe rund ums Denkmal“ oder Ähnliches. Der Besuch der geöffneten Denkmäler ist landesweit kostenlos.

Mehr

gabreis
Autobahngebühren in Frankreich 5 Sterne
Die meisten französischen Autobahngebühren sind mautpflichtig. Die Gebühr richtet sich nach der gefahrenen Strecke sowie der Fahrzeugklasse und wird an den Mautstationen oder bei der Abfahrt von der Autobahn entrichtet. Wenn man an der Zahlstelle (Péage) das Ticket zeigt, wird der Betrag automatisch angezeigt. Man kann die Gebühr in bar oder mit Kreditkarte bezahlen. Die Gebühren kann man unter www.autoroutes.fr einsehen.

Mehr

gabreis
Entwertung der Fahrkarten beim Zugfahren 5 Sterne
Die orangefarbenen Entwertungsautomaten findet man in Bahnhofshallen und am Anfang der Bahngleise. Man muss die Fahrkarte und die Reservierungskarte Immer abstempeln, und zwar mit der bedruckten Seite der Karte nach oben. Wer abfährt ohne den Stempel, muss wirklich und wahrhaftig mit Strafen rechnen, das heißt auch, wenn er die Fahrkarte schon lange hat, muss sie dennoch bei Fahrtantritt gestempelt werden.

Mehr

Tanjamaus83
Frankreich 5 Sterne
Wer eine Reise nach Frankreich plant, sollte ein paar Dinge auf keinen Fall verpassen. Am wichtigsten ist natürlich ein Besuch der Hauptstadt Paris.Paris ist voll von bekannten Sehenswürdigkeiten, die man auf gar keinen Fall verpassen sollte! Neben dem Eiffelturm, dem Wahrzeichen von Paris, sollte man auch den Montmartre, einen im Norden von Paris gelegenen Hügel oder das Centre Pompidou, welches unter anderem das Museé National d'Art Moderne enthält, besuchen. Aber egal an welchem Fleck man in Frankreich ist, ob im Nordwesten in der Bretagne, die an die wunderschöne Normandie grenzt oder im Südosten, in der sonnenverwöhnten, mit Palmen übersähten Côte d'Azur, es gibt überall etwas tolles zu sehen und ist immer wieder ein Erlebnis!

Mehr

Jullame
Luxussteuer für Touristen? 1 Sterne
Neulich habe ich in der Zeitung gelesen, dass die frz. Regierung darüber nachdenkt, Herbergen mit mehr als 4 Sternen mit einer Luxussteuer zu belegen, um somit den Erhalt der Kulturgüter dort zu finanzieren.
Man sprach von einer "echten Finanzierungslogik", da ja viele Gäste "Ausländer seien, deren Besuch im Zusammenhang mit dem Kulturerbe steht".
Das ist doch nicht zu fassen, oder?


Mehr

Garuda
Mulhouse 4 Sterne
Bei unserer Frankreich Rundreise kamen wir auch durch Mulhouse.Die Stadt selber fanden wir nicht wirklcih schön,da deutlich zu sehen war,daß diese eine Industriestadt war.Bei der Touristeninformation informierten wir uns über interessante Sehenswürdigkeiten.Mit Broschüren und Informaterial ausgerüstet konnte unsere Besichtigung losgehen.Auf Empfehlung erkundetetn wir das Musée National de l´ Automobile.Dort sahen wir viele seltene und interessante Autos.Da wir nur einen kurzen Stopp in Mulhouse gemacht hatten,konnten wir nur einen Teil der Sehenwürdigkeiten erkunden.

Mehr

Garuda
Fromagerie 5 Sterne
Da wir sehr gern Käse essen gingen wir in Frankreich mal in eine der vielen Fromagerien.Dort fanden wir eine große Vielzahl an Käsesorten,wie z.B.Blauschimmelkäse,Ziegenkäse,Hartkäse usw.Da wir einen Moment überlegten für welche der vielen Sorten wir uns entscheiden sollten,bekamen wir gleich einige Erklärungen zu den verschiedenen Käsesorten.Außerdem wurde uns die Auswahl durch kleine Kostproben sehr erleichtert.Für uns war der Käse in der Fromagerie kein Vergleich zu dem gängigen Käsesorten im Supermarkt.Geschmacklich fanden wir die uns angebotenen Käsesorten in der Fromagerie sehr viel besser.Wer also Frankreich besucht und gern Käse ißt ,sollte sich mal in einer Fromagerie umschauen.

Mehr

Pingu
Mit dem Wohnmobil durch Frankreich 4 Sterne
0 von 1 Benutzern finden diesen Beitrag hilfreich
In Frankreich hat man es als Wohnmobilfahrer sehr gut, vorausgesetzt, man wird nicht ausgeraubt, wie es im Süden des Landes durchaus passieren kann. Viele französische Städte halten einen kleinen Platz im Ort als Wohnmobilstellplatz bereit. Manche von ihnen dürfen kostenlos genutzt werden, andere nur mit einem Parkschein, der am Automaten gezogen werden muss (Aufgepasst, an manchen Orten nur in der Hauptsaison notwendig). Im Normalfall verfügen die kostenpflichtigen Stellplätze auch über einen Stromanschluss und manchmal auch über eine öffentliche Toilette.

Mehr

DameMitHut
FNAC 5 Sterne
Wenn ich in Frankreich bin, freue ich mich stets auf das Kaufhaus FNAC. Einmal dort hinein, werden Begleitpersonen eine Weile warten müssen, bis ich dick bepackt wieder heraus komme. Ich mag an diesem Kaufhaus am liebsten die CD und die Buch-Abteilungen. Es ist alles gut sortiert und es gibt immer die herrlichen „Le Prix Vert Du Fnac“-Sonderangebote. Gerade im CD-Bereich kostet es mich jedes Mal eine ganze Menge an Zeit bis ich mich durch all die anhörbaren CDs durchgearbeitet habe.

Mehr

Pingu
Camping in Frankreich 4 Sterne
0 von 1 Benutzern finden diesen Beitrag hilfreich
Frankreich ist ein großes Land und dementsprechend unterschiedlich sind die zahlreichen Campingplätze, die sich über das gesamte Land verteilen. Wie fast überall sind auch hier die meisten natürlich in Küstennähe anzutreffen und -wer hätte es nicht schon vermutet?- im Süden sind die Plätze um einiges teurer als die Einrichtungen im Norden. Eine preiswerte Alternative sind jedoch die Camping Municipal, also die städtischen Plätze bzw. die Einrichtungen der jeweiligen Kommune. Jedoch muss man hier mit Abstrichen bezüglich des Komforts rechnen. In kleinen Ortschaften im Landesinneren rechnet man meist nicht mit einem Campingplatz, aber auch ich wurde schon eines Besseren gelehrt. Hier hilft oft nur Einheimische nach Camping Municipal fragen.

Mehr


Seite: [1] 2


Top Regionen in Frankreich
Top Städte Frankreich
Neu Bewertet
7.
Jam

Beliebte weltweite Reiseziele
3.

Über uns | Nutzungsbedingungen | Impressum

Copyright © 2006-2017 Paperball GmbH and their respective owners - All Rights Reserved.