Anmelden | Jetzt kostenlos registrieren!Hilfe |

Tipps Görlitz

4.0 stars
kajakman
Wanderung auf die Landeskrone 4 Sterne
Die 420 Meter hohe Landeskrone ist quasi der Hausberg von Görlitz. Auf diesem ehemaligen Vulkan mit Granitsockel und Basaltkrone thronte in der Vergangenheit zunächst eine slawische, dann eine deutsche Burganlage, die mehrmals ausgebaut, später aber geschleift wurde. Bis zur Mitte des 19.Jahrhunderts wurde der Berg militärisch genutzt und diente als Artilleriestellung. 1844 eröffnete das erste Berggasthaus und heute ist der Berg ein beliebtes Ausflugsziel mit Gasthof, Hotel und Aussichtsturm für die Naherholung der Görlitzer. Von hier oben schweift der Blick nicht nur über die historischen Gemäuer von Görlitz, sondern auch über den Berzdorfer See, die Gipfel des Lausitzer Berglands und bei guter Sicht sogar über Iser- und Riesengebirge. Zu erreichen ist die Landeskrone am einfachsten von Görlitz aus, und zwar mit der Straßenbahnlinie Nr.2. Von der Endhaltestelle Briesnitz führen dann mehrere markierte Wege hinauf zum Gipfel.

Mehr

watermilli
Görlitz allgemein 3 Sterne
Görlitz ist die östlichste Stadt Deutschlands und liegt an dem kleinen Fluß Neiße, der die Grenze zu Polen bildet, so dass man nach Polen hinübersehen kann und über eine Brücke auch nach Polen hinüberlaufen kann. Außerdem ist die Innenstadt von Görlitz eine der besterhaltendsten historischen Innenstädte Deutschlands. Es gibt nette Gassen und Häuser, Geschäfte, Einkaufspassagen und auch noch hier und da (trotz Renovierungsarbeiten) alte Wohnblöcke aus Zeiten des Sozialismus in denen hinter zerbrochenen Fensterscheiben noch DDR Tapeten an den Wänden hängen.

Mehr

gabreis
Museum für Naturkunde 3 Sterne
Dieses Naturkundemuseum ist das zentrale naturwissenschaftliche Museum der Oberlausitz und zeigt viele präparierte Tiere, Insekten. Man hat eine beachtliche Mineraliensammlung zusammengestellt, und das Museum verfügt über ein sehr detailliert aufgebautes Herbarium. Die Fachbibliothek verfügt über eine große Auswahl an naturwissenschaftlicher Literatur und ist Besuchern zugängig.

Mehr

gabreis
Frauenkirche 4 Sterne
Die dreischiffige evangelische Frauenkirche ist ein sehr schönes Überbleibsel spätgotischer Baukunst. Am Westportal wurden viele Figuren zum Schmuck angebracht. Über den Portalbögen prangt die Verkündigungsdarstellung mit dem Engel Gabriel und Maria. Im Westturm kann man das so genannte Maßwerkfenster bestaunen. Die Kirche hat innen Achteckpfeiler, die ein Netzgewölbe aufspannen. Auch sehr schön: Die Orgelempore, die wie ein Schwalbennest im Nordschiff angebracht wurde und eine sehr hübsche hölzerne Maßwerkbrüstung hat.

Mehr

gabreis
Für Kunstliebhaber: Die Annenkapelle 4 Sterne
Gegenüber dem Dicken Turm liegt die Annenkapelle. Die Kapelle gibt es schon seit 1512, als sie für den reichen Kaufmann hans Frenzel gebaut wurde, der sie protzig einrichten ließ, so dass man meinen konnte, ein Fürst gehe hier zur Kirche. Vor allem die hier erhaltenen Skulpturen erfreuen Kunsthistoriker bei einem Besuch. Man kann sich die Kapelle wochentags zwischen 10-12 und 14-18 Uhr ansehen.)

Mehr

gabreis
Einkaufen und staunen 4 Sterne
Hier in Görlitz gibt es das älteste sächsische Großkaufhaus überhaupt. Heute ist der Karstadt darin, doch man ahnt, welche Pracht es einst ausgestrahlt haben muss, noch vor 1914 stand es bereits an dieser Stelle. Es hat einen Arkadengang und eine Glaskuppel, im Inneren kann man auf Galerien wandeln, die Holztreppen benutzen und einmal über die Brücke mitten im Kaufhaus laufen.

Mehr

gabreis
Der Kaiserturm 4 Sterne
Den Gang durch die Altstadt sollte man am Wahrzeichen von Görlitz beginnen, dem Kaiserturm. Der Kaisertrutz, ein Teil der Wehranlage, ist der Sitz der Gemäldegalerie und der Stadtgeschichtsabteilung. Im Turm selbst ist eine Ausstellung zur Geschichte der alten Stadtbefestigung. Man kann den Turm auch besteigen, was an sonnigen Tagen sehr lohnenswert ist.

Mehr

gabreis
Görlitz früher und heute 5 Sterne
Das schlesische Görlitz gehörte ab 1945 zu Sachsen. Zu DDR-Zeiten galt die Stadt als Stiefkind der Denkmalpflege und zeigte sich eher als trostloser grauer Grenzort. 1990 gab es von der Deutschen Stiftung zum Denkmalschutz die Aktion "Rettet mit, wer retten kann" und so wurden innerhalb mehrerer Jahre drastische und aufwendige Sanierungsarbeiten vorgenommen. Heute ist Görlitz, die östlichste Stadt Deutschlands, ein Kleinod und wird von vielen tausend Touristen in jedem Jahr besucht. Die wichtige Mittlerrolle zwischen Ost uns West ist ein weiterer Punkt, der zu DDR-Zeiten nicht galt. Die Grenzlage zu Polen ermöglicht einen engen Kontakt zwischen den Nachbarländern und leistet einen wichtigen Beitrag zur Völkerverständigung zwischen Polen und Deutschland.

Mehr

Rafael Michalczuk
Sehenswert 3 Sterne
Sehenswert – Die Altstadt der Grenzstadt Görlitz hat auf deutscher Seite einiges zu bieten. Man sollte auf jeden Fall den Dicken Turm aufsuchen, auch die Fontäne auf dem Postplatz ist sehenswert. Weiterhin gibt es in Görlitz den Obermarkt, Kaisertrutz, den Nikolaiturm, die Dreifaltigkeitskirche als auch die Kapelle zum Heiligen Grab zu sehen. Auch gibt es in Görlitz eine Frauenkirche, das Gebäude des Gymnasiums und der Elisabethschule kann man auch aufsuchen.


Mehr

Rafael Michalczuk
Grenzübergang mit der Bahn 3 Sterne
Grenzübergang mit der Bahn – Wenn man eine Fahrt nach Polen mit der Bahn plant, so stellt sich häufig die Frage, wie dies vor sich geht und wie es am billigsten ist. Auf jeden Fall ist es bei weitem teurer die Fahrkarte bis nach Polen hinein bei der Deutschen Bahn zu kaufen. Bei weitem einfacher ist es, die Fahrkarte bis Görlitz zu kaufen. In dem polnischen Zug, der dann schon bis Breslau/Wrocław fährt, kann man bei Zugführer für ungefähr zwei Euro mehr dort schon die polnische Fahrkarte kaufen. Das Wochenendticket/Länderticket der Deutschen Bahn gilt sowieso bis zum polnischen Zgorzelec.

Mehr

vergeze
Görlitz 4 Sterne
Görlitz ist meine Heimatstadt und hat eine wunderschöne Altstadt. Es gibt ein relativ großes Kulturangebot mit Festivals und Konzertenz.B. : Altstadtfest, ViaThea, Fete de la musique, Jazzfestival usw.
Also ein Besuch lohnt sich


Mehr



Über uns | Nutzungsbedingungen | Impressum

Copyright © 2006-2017 Paperball GmbH and their respective owners - All Rights Reserved.