Anmelden | Jetzt kostenlos registrieren!Hilfe |

Tipps Dunvegan

4.0 stars
Cubalibre
Roskil House 5 Sterne
Bis vor ca. 3 Jahren haben Freunde von mir das Bed and Breakfast auf der Isle of Skye betrieben und sind dann aus persönlichen Gründen wieder zurück nach Newcastle gezogen. Das Haus liegt ca. 5 km von Dunvegan entfernt und besitzt 5 gemütliche Zimmer. Die jetzigen Besitzer kenne ich nicht, bin aber sicher, dass sich das Flair des Hauses nicht verändert hat. Die Kosten für eine Übernachtung liegen zwischen 30-40 £. Ein Frühstücksbüffet ist im Preis enthalten. Wenn Ihr etwas Ruhe braucht und Natur pur sucht, dann fahrt für ein paar Tage nach Skye!

Mehr

E_i_K
McLeods Tafelberg 3 Sterne
1-2 Kilometer außerhalb von Dunvegan liegen zwei Tafelberge die man durch einen nicht allzu schweren Aufstieg leicht erklommen werden können. Dazu parkt man an der Glendale Road in der nähe einiger verlassener Hütten, die einige hundert Meter abseits der Piste stehen. Der undeutliche Pfad führt an selbingen vorbei in etwa zwei Stunden auf den Gipfel. Trotz schönen Wetters sollte man aufgrund des sumpfigen Untergrunds wasserdichte Schuhe tragen um nicht mit pitschnassen Füßen (wie ich...) zum Auto zurück zu kehren! Oben tolle Sicht, aber es gibt schönere Touren.

Mehr

E_i_K
Strände bei Dunvegan 5 Sterne
Von einem einheimischen habe ich den Tipp bekommen in der Nähe gebe es einen „Korallenstrand“, den müsse ich unbedingt sehen. In Dunvegan die kleine Straße nach Claigan nehmen. Nach etwa drei Kilometern gibt es Parkmöglichkeiten. Von dort dem gut sichtbaren Pfad etwa 30min folgen. Vorsicht, nicht der erste Strand ist der tolle, sondern die zweite Bucht! Mir wurde nicht zu viel versprochen. Schneeweißer Korallensand, türkises Wasser und schwarze Klippen. Fehlen nur noch die Palmen für Südseefeeling inmitten von Skye. Das Wasser ist kalt aber ein Bad lohnt allein schon des Erlebnisses wegen. Absolut klasse!!!

Mehr

E_i_K
Bootstour zu den Robben 5 Sterne
In Dunvegan kann man eine Bootstour zu einer Robbeninsel machen. Die etwa einstündige Tour führt einen sehr nahe an die Tiere heran. Diese haben sich offensichtlich an die Boote gewöhnt und stören sich keineswegs an den Touristen. Der Bootsführer hatte es schon angekündigt und wir bekamen auch welche zu Gesicht: zwei Delfine schwammen und sprangen in der Bugwelle des Bootes! Die Robben liegen faul auf den Steinen der Insel, sicherlich über hundert Tiere. Der Ausflug lohnt auch für empfindliche Mägen, die Bucht hat hier durch die vielen Inseln nicht sonderlich aufgewühltes Wasser.

Mehr



Über uns | Nutzungsbedingungen | Impressum

Copyright © 2006-2017 Paperball GmbH and their respective owners - All Rights Reserved.