Anmelden | Jetzt kostenlos registrieren!Hilfe |

Stadtplan Dresden, Karte und Straßenkarte

4.0 stars

Anreise nach Dresden:
Dresden erreicht man bequem per Bahn oder über die Autobahnen A4, A13 und A14. Wer per Flugzeug anreist, landet am Flughafen Dresden-Klotzsche, der rund 20 Bahnminuten vom Stadtzentrum entfernt liegt. Der Flughafen ist über die S-Bahnlinie 2 angebunden. Die Fahrzeit zum Dresdener Hauptbahnhof beträgt 23 Minuten. 



Verkehr in Dresden:
Die Stadt verfügt über ein ausgedehntes Straßenbahn- und Busliniennetz. Besonders attraktiv ist die Straßenbahnlinie 4, die auch als Kultourlinie bekannt ist. Sie verbindet den von Weinbergen umgebenen Ort Weinböhla mit dem Dresdener Stadtteil Laubegast. Die Linie 4 passiert viele der bedeutenden Sehenswürdigkeiten Dresdens, darunter die Frauenkirche, den Zwinger, die Brühlsche Terasse und die Semperoper. Mit der preiswerten Dresden-City-Card haben Sie einen Tag lang freie Fahrt mit allen S- und Straßenbahnen, Bussen und Fähren im Stadtgebiet Dresden sowie auf der gesamten Linie 4 und erhalten zusätzlich zahlreiche Vergünstigungen bei Museen, Kulturveranstaltungen und Stadtrundfahrten. Für Radfahrer ist Dresden wegen der zahlreichen Pflasterstraßen und dem recht lückenhaften Radwegenetz nur eingeschränkt empfehlenswert. Eine lobenswerte Ausnahme bildet hier der Elberadweg, der sich im Stadtgebiet in eine links- und eine rechtselbische Teilstrecke spaltet. Erstere tangiert die historische Altstadt, letztere passiert die gründerzeitliche Neustadt sowie die drei Dresdener Elbschlösser im Stadteil Loschwitz. Zwei besonders kuriose Fortbewegungsmittel finden sich im Stadtteil Loschwitz. Seit 1901 verbindet hier eine weltweit einzigartige Bergschwebebahn den Körnerplatz nahe dem Elbufer mit dem höher gelegenen Oberloschwitz. Nur wenige hundert Meter entfernt verläuft die 1895 eröffnete Dresdener Standseilbahn, die zum Villenviertel Weißer Hirsch hinaufführt. Von beiden Bergstationen hat man einen überwältigend schönen Ausblick über das Elbtal. Eine Flusstour mit der Dresdener Dampfschifffahrt sollten Sie auf keinen Fall verpassen. Die Dresdner Raddampferflotte ist die größte und älteste der Welt. Die neun Schaufelraddampfer aus den Jahren 1879 bis 1929 verkehren auf der Elbe zwischen Diesbar-Seußlitz am Rande der Großenhainer Pflege und Bad Schandau in der Sächsischen Schweiz. Der zentrale Liegeplatz der Flotte befindet sich am Dresdener Terrassenufer unweit der Brühlschen Terrasse.



Über uns | Nutzungsbedingungen | Impressum

Copyright © 2006-2017 Paperball GmbH and their respective owners - All Rights Reserved.