Anmelden | Jetzt kostenlos registrieren!Hilfe |

Reiseführer Alanya

4.0 stars

Alanya - Reiseführer



Alanya ist ein beliebter Ferienort an der anatolischen Südküste der Türkei. Mit langen Traumstränden, türkisfarbenen Buchten und einem romantischen Hinterland zieht die Stadt jedes Jahr unzählige Touristen in ihren Bann. Hier gehen die ländliche Idylle und das lebhafte Stadtleben Hand in Hand. Schon in den 60er Jahren kamen zahlreiche Besucher in das einstige Fischerdorf, um in Alanya die kostbarste Zeit des Jahres zu verbringen. Nach und nach wurden die schönsten Hotelanlagen errichtet, um dem wachsenden Besucherandrang gerecht zu werden. Heute präsentiert sich Alanya als sonnenreiches Paradies für Kulturinteressierte, Naturliebhaber und Strandfans und lässt die Herzen der Urlauber höher schlagen.

 

Mit ihren rund 98.000 Einwohnern liegt Alanya etwa 135 Kilometer von der Provinz Antalya entfernt. In der Antike war sie unter dem Namen „Korakesion“ bekannt. Die Königin Kleopatra bekam die Stadt von König Marcus Antonius zur Vermählung geschenkt. Im Jahr 1933 gab Kamal Atatürk der Ortschaft ihren jetzigen Namen "Alanya".
Wer Alanya als Ziel für einen Badeurlaub auswählt, sollte die Monate Mai, Juni und September bevorzugen. Bei Temperaturen um die 30 Grad Celsius ist ein erfrischendes Bad im Mittelmeer eine wahre Wohltat. Die Hochsommermonate Juli und August sind vielen Menschen zu heiß. 40 Grad Celsius sind keine Seltenheit. Zu den reizvollsten Stränden zählt der Keykubat Strand im Osten sowie der 3,5 Kilometer lange Kleopatra Strand im Westen der Stadt. Strandliebhaber, Badefreunde und Wassersportler finden hier alles, wonach sich das Urlauberherz sehnt.

Aber Alanya hat noch weitaus mehr zu bieten, als hübsche Strände und das kristallklare Wasser des Mittelmeeres. Es lohnt sich, die Stadt in Ruhe zu besichtigen und dabei die Sehenswürdigkeiten genauer unter die Lupe zu nehmen. Ein gemütlicher Bummel durch die Altstadt führt zur Moschee, zur Karawanserei und natürlich zum Burgberg mit der Burg. Ihr Ausbau und die Befestigung gehen bereits auf das 2. Jahrhundert vor Christus zurück. Am Burgberg ist auch die Damlatas-Grotte zu finden. Dieses Wunder der Natur wurde im Jahr 1948 von Hafenarbeitern entdeckt. Schon bald darauf wurde die Tropfsteinhöhle für ihre heilende Wirkung bei Rheuma- und Asthmaerkrankungen bekannt. Seitdem ist Alanya um eine Touristenattraktion reicher. Zu den spektakulärsten Ausflugszielen zählen auch die geheimnisvollen Höhlen am Burgfelsen. Die „Höhle der Verliebten“, die „Phosphorhöhle“ und die „Piratenhöhle“ sind jedoch nur mit dem Boot zu erreichen. Auch einen Spaziergang zum Hafen sollten Touristen nicht versäumen. Der 33 Meter hohe „Rote Turm“ ist schon von Weitem sichtbar. Sein Bau fand von 1224 bis 1228 statt. Im Erdgeschoss des Backsteingebäudes hat das ethnografische Museum seinen Platz. Hier gibt es antike Kunst- und Gebrauchsgegenstände zu sehen. Interessant ist auch das Atatürk-Museum von Alanya. Es ist in einem ehemaligen Herrenhaus untergebracht. Im ersten Stock werden Fotos, Sachen und Dokumente von Atatürk ausgestellt und im zweiten Stock erhalten Besucher wissenswerte Informationen zum Leben der Osmanen.

 

Alanya punktet auch mit abwechslungsreichen Freizeitangeboten. Sportlich geht es beim Tennis und Beachvolleyball zu und wer sich entspannen möchte, ist in einem türkischen Bad oder bei einer Massage an der perfekten Wohlfühladresse. Auch das Nachtleben kann sich sehen lassen. Urige Bars, landestypische Restaurants und Diskotheken ziehen sich die liebliche Küste entlang und sorgen für ausgelassene Urlaubsstimmung.
Feriengäste, die nicht ohne ein Mitbringsel nach Hause fliegen möchten, sollten den Basar der Stadt besuchen. Hier gibt es Kleidung, Süßigkeiten, Lederwaren sowie Gold- und Silberschmuck zu kaufen. Handeln und Feilschen gehören zu einem guten Geschäft dazu, bevor es mit schönen Erinnerungen und einem Andenken im Gepäck in die Heimat zurückgeht.


Tipps

Echte türkische Küche zu günstigen Preisen

 Sterne
Vor kurzem war ich mal wieder in Alanya. Dort habe ich diesmal ein Lokal gefunden, in dem Mann türkische Hausmannskost bekommen kann und das zu sehr günstigen Preisen. Das Restaurant wird geführt von einem Türken und einer Deutschen. İn den 3 Wochen bin ich öfters dort gewesen um etwas leckeres zu essen (und ich kann wirklich sagen, das es immer geschmeckt hat) oder auch einfach nur um mich ein bisschen zu unterhalten. Das Lokal hat soweit ich mitbekommen habe viele Deutsche, Österreicher, Hollander, und auch einige Norweger als Stammgaste, man findet dort also zu jeder Zeit nette Leute die schon langer in Alanya leben. Wer also auch mal so richtig türkisch essen möchte, sollte dieses... [mehr ]

Bootstour

 Sterne
Da wir ein paar Tage in Alanya verbrachten, hatten wir genügend Zeit die... [mehr ]

Ausflug in Richtung Anamur

 Sterne
Wir wollten mit dem Mietauto,den östlichen Teil der Küstenregion... [mehr ]

Alle Tipps

Über uns | Nutzungsbedingungen | Impressum

Copyright © 2006-2017 Paperball GmbH and their respective owners - All Rights Reserved.