Anmelden | Jetzt kostenlos registrieren!Hilfe |

Kakadu Nationalpark, Darwin

4.0 stars

Bewertungen

Klettern zu den Jim Jim Falls

 Sterne
Eine der schönsten und anstrengensten Erfahrungen im Kakadu Nationalpark war es, zu den Jim Jim Falls hinauf zu klettern. Die Jim Jim Falls erreicht man nur mit dem Geländwagen und auf das Plateau auf dem 230 Meter hohen Wasserfall zu klettern ist schwierig und sollte vielleicht nicht ohne Tourguide versucht werden.Aber es ist die Mühe mehr als wert und mach - finde ich zumindest - auch noch richtig Spaß. Oben hat man einen wunderbaren Blick auf all die Leute am Fuß des Wasserfalls und kann sich dabei im klaren Wasser der Rock Pools, die sich hier geformt haben, abkühlen. Und solange nicht gerade einen zweite Gruppe zur gleichen Zeit ankommt, ist man hier ganz allein. [mehr ]

Ausgangspunkt Kakadu Nat. Park

 Sterne
Darwin an sich ist ein recht nettes Städtchen wo es sich schon ein paar Tage aushalten läßt. Grundsätzlich habe ich es bisher aber nur 2 Mal als Ausgangspunkt für die Touren in den Kakadu National Park und Litchfield Nat. Park benutzt und das war goldrichtig. Für jedes Budget gibt es die richtige Unterkunft und die richtigen Restaurants.
Unbedingt sollte man am Sonntag den "Sunset Market" nicht verpassen... schon am Nachmittag treffen sich viele Sonnenanbeter am Strand, schlendern die vielen Marktstände ab, sehen den Straßenkünstlern zu und treffen sich schließlich am Strand um den Sonnenuntergang zu sehen! [mehr ]

Felsmalereien

 Sterne
Nourlangie Rock liegt im Osten des Kakadu Nationalparks und lohnt sich für jeden, der an Felsmalereien der Australischen Aborigines interessiert ist. Die ältesten Malereien hier sind 20.000 Jahre alt. Abgesehen davon gibt es hier eine Vielzahl von Wanderwegen und einen tollen Blick vom Plateau über die bewaldete Ebene. Es lohnt sich, bis zum Sonnenuntergang zu bleiben, wenn die Sonne die Ebene in ein wunderbar rötliches Licht taucht, das von den ohnehin roten Felsen nur intensiviert wird. [mehr ]

Twin Falls - Krokodile?

 Sterne
Eins der Highlights im Kakadu Nationalpark sind sicherlich die Twin Falls. Ein gewundener Fluss führt durch die Schlucht hindurch auf den See unter dem Wasserfall hinzu, der von einem schönen, weichen Strand umgeben ist. Diesen kann man nur erreichen, indem man den letzten Kilometer (ca.) schwimmt. Es gibt Schilder, die vor Süßwasser Krokodilen warnen, aber die Tourguides schicken ihre Schützlinge dennoch ins Wasser - die "freshies" sind ja auch nicht soo gefährlich, aber trotzdem... Man kann auch zu den Rock Pools über den Fällen klettern, wo man gefahrlos - und fast allein - baden kann. [mehr ]

Tour oder Auto?

 Sterne
Wer zum Kakadu Nationalpark will steht vor der Frage: Auto oder Tour? Da man für den Park unbedingt einen Geländewagen braucht und die teuer sind, habe ich eine Tour (Gondwana von Darwin aus, sehr empfehlenswert!) mitgemacht, obwohl ich eigentlich kein Fan solcher bin. In diesem Fall war es aber die richtige Entscheidung. Während alle anderen sich an den bekannten Plätzen - die wir natürlich auch besucht haben - wie Jim Jim Falls und Twin Falls sammelten, brachte unser Führer uns zu wunderschönen entlegenen Plätzen, die ich allein sicher nicht gefunden hätte. Für den Kakadu Nationalpark würde ich mich jederzeit wieder für eine Tour entscheiden. [mehr ]

Toiletten ohne Waschbecken und Papier

 Sterne
Im Kakadu National Park scheint es zumindest unter den Reiseveranstaltern üblich zu sein, dass bei Gästen, die ein notwendiges Bedürfnis verspüren einfach angehalten wird mit der Aufforderung in den Busch zu gehen. Auch gibt es nicht an allen Picknick Plätzen öffentliche Toiletten. Findet man eine, sind diese meist ohne fließend Wasser. Deshalb empfehle ich immer eine Flasche Wasser extra zum Händewaschen, sowie Taschentücher oder Toilettenpapier mitzubringen. [mehr ]

Kakadu National Park

 Sterne
Der Kakadu National Park erstreckt sich über ein großes Areal im Northern Territory wesen Besuch ich unbedingt empfehle wenn man einige Tage in Darwin verbringt. Neben Einblicken in die Welt der Aboriginies erhält man hier auch viele Informationen über die Tierwelt. Neben den Krokodilen kann man hier je nach Gebiet im Park wilde Pferde, Dingos, Kühe oder riesige Termitenhügel sehen. Außerdem gibt es für jedes Fitnesslevel Wanderungen, die Spaß machen.Tipp: Da es hier sehr viele Fliegen und Moskitos gibt, empfehle ich ausreichend Insektenschutz mitzubringen! [mehr ]

WiliWilis

 Sterne
Im Kakadu National Park sollte man vorsichtig sein wenn man ohne Tourguide auf eigene Faust mit einem Jeep herumfährt. Bei extrem großer Hitze bilden sich hier nämlich Tornados, die die Einheimischen „WiliWilis“ nennen und alles zerstören, was ihnen in den Weg kommt. Nachdem ich plötzlich mit eigenen Augen eine derartige Windhose vorbeirauschen habe sehen, kann ich nur raten extrem vorsichtig zu sein. [mehr ]

Schwimmen mit Krokodilen

 Sterne
Im Kakadu National Park gibt es viele Möglichkeiten in kleinen Gewässern, in die oft ein Wasserfalls fließt zu schwimmen. Generell sollte man auf Grund der Krokodile allerdings nur schwimmen gehen, wenn es der Tourguide erlaubt. Dennoch gibt es dann meist auf dem Grund dieser Gewässer Süßwasserkrokodile, die allerdings nicht angreifen, solange man nicht auf diese steigt. Dies ist unwahrscheinlich, da sie in tiefere Regionen am Grund abtauchen sobald Menschen das Wasser betreten. Tipp: Zum Schwimmen Schnorchelausrüstung mitbringen, so kann man zum Teil die Krokodile sehen. [mehr ]

2 Tages Tour zum Kakadu National Park von Darwin aus

 Sterne
Möchte man in den Kakadu Nationalpark fahren, so empfehle ich mit Adventure Australia Tours zu reisen. Die zweitägige Tour beinhaltet u.a. zwei Wanderungen zu Wasserfällen (u.a. Jim Jim Falls), um dort zu schwimmen, sowie eine ca. 2 km lange Wanderung während der man Gemälde der Aboriginies besichtigen kann. Auch für Nicht-Camping Liebhaber kann ich dies Tour empfehlen, da die Unterkünfte für Campingplatzverhältnisse extrem positiv waren, sowie die Wanderungen relativ kurz und für Anfänger geeignet. [mehr ]

Aboriginal Kunst im Kakadu Nationalpark

 Sterne
Neben der Natur beherbergt der Kakadu Nationalpark die bedeutendste Sammlung von aboriginal Kunst in Australilen. Die Höhlenmalereien reichen bis zu 6000 Jahre zurück und sind mindestens 2000 Jahre alt. Die wichtigsten Punkte um solche Kunst zu besichtigen ist Ubirr and der Grenze zum Arnhem Land und Nourlangie unweit des Kakadu Highways. Empfehlenswerter sind meiner Meinung nach die Malereien in Ubirr. Mit einem schönen Rundweg lassen sich verschiedene Kunstwerke besichtigen und führen einen zu einem grandiosen Lookout, der eine weiter und wundervolle sicht über eine fast unüberschaubare Naturlandschaft bietet. In Ubirr findet man auch einen kostenlosen Campingplatz auf dem auch offenes Feuer gestattet ist. Um von hieraus weiter in das Arnhem Land einreisen zu können, benötigt man eine Erlaubnis der aboriginal Communities, die nur unter schwersten Umständen zu bekommen ist. [mehr ]

Kakadu Nationalpark

 Sterne
Der riesengroße Kakadu Nationalpark liegt ungefähr 140 Kilometer entfernt von Darwin und ist ein Muss im nördlichen Australien. Der Park bietet eine ungeheure Vielfalt und eine grandiose Abwechslung in jeglicher Hinsicht. Auch trifft man hier einmal mehr auf das wirklich Australien, so wie man es sich vorstellt und wie man es aus den zahlreichen Crocodiel Dundee Filmen kennt die in dieser Landschaft gedreht wurden. Kommt man alleine, bzw. mit einem eigenen Fahrzeug, was auf jeden Fall ein größeres Abenteuer ist als eine Tour zu buchen, muss man mit höheren Eintrittspreisen rechnen als man es von den anderen Parks gewohnt ist. Auch ist das Campen nur in den entlegenen Gegenden kostenlos und kostet sonst zwischen AUD$ 5 und AUD$ 7. Besonderes Glück hat man, wenn man sich einen allradgetriebenen Wagen leisten kann und somit auch die 4WD- Strecken des Parks erkunden kann. Den Anderen steht nur der Arnhem und der Kakadu Highway zur Verfügung, die allerdings auch einmal durch den Park führen und die wichtigsten Punkte miteinander verbinden. Immer wieder kommt man an Hotels und Lodges vorbei, die von Pauschaltouristen bevölkert werden. Aber auch das abenteuerliche Australien ist für reisende Einfach zu finden. Die Warnhinweise vor Krokodielen sind übrigens ernst zu nehmen. Von Brücken aus kann man den Tieren nicht nur beim Jagen zu schauen, sondern wenn man schwimmen gehen sollte auch selber zum Gejagten werden. [mehr ]

Kakadu Nationalpark - Norlangie

 Sterne
Wenn man Norlangie unweit des Kakadu Highway besucht beginnt man zu verstehen wie die Aboriginals ihr Land verstanden und was für eine Bedeutung Plätze wie diese für die australischen Ureinwohner gehabt haben und bis heute haben. Rote Sandsteinfelsen fallen zu tiefen Klippen ab und heben sich deutlich von dem umgebenden Waltgebieten ab. Hier findet man auch die wohl bedeutendsten aboriginal Malereien im Kakadu National Park. Leider wird das gebiet aber auch von zahlreichen Touristen heimgesucht, die zu Scharen aus den Hotels in Cooinda zu der Stelle strömen. Dadurch wird dem Platz viel von seiner mystischen Eigenschaft genommen. Am besten man versucht den Touristenströmen zu entgehen und länger an diesem Ort zu bleiben als der normale Durchschnittstourist um die Natur auf sich wirken zu lassen. [mehr ]


Du warst schon im Kakadu Nationalpark?

Schreibe jetzt eine Bewertung und teile deine Erlebnisse!


Sind Sie im Management von Kakadu Nationalpark?

Cosmotourist has free and easy ways of helping you to enhance your listing and promote Kakadu Nationalpark.

Starten Sie hier!


Top Fotos Kakadu Nationalpark



Kakadu Nationalpark Darwin Kakadu National Park Kakadu National Park
Alle Fotos anzeigen | Foto hochladen
Über uns | Nutzungsbedingungen | Impressum

Copyright © 2006-2017 Paperball GmbH and their respective owners - All Rights Reserved.