Anmelden | Jetzt kostenlos registrieren!Hilfe |

Chichén Itzá, Chichén-Itzá

4.0 stars

Bewertungen

Der Ballspielplatz

 Sterne
Auf der Mayastätte hatte man insgesamt zwölf Ballspielplätze gefunden. Der Juego de Pelota ist einer der größten und am meisten beachtesten Ballspielplätzen von mehr als 520 Plätzen insgesamt in ganz Yucatan. Der Juego de Pelota befindet sich ungefähr einhundert Meter nordwestlich der Pyramide von Kukulkan. Er ist ganz leicht zu finden und hat eine enorme Größe. Es ist ungefähr 150 meter lang und 40 Meter breit. Außerdem umgibt eine acht Meter hohe Mauer das Feld. Das Ballspiel an sich ging so: An jeder Seite hing ein Schlangenverzierter Ring, durch den der Ball geschlagen werden musste. Die Ringe hängen jedoch sehr hoch und die Löcher sind winzig. Der Ball kann ein Gewicht von 400, 1000, 2000 oder 4000 Gramm haben. Dementsprechend kann das Spiel verdammt anstrengend werden. Denn auch musste der Ball ohne Hilfe der Hände und Beine gespielt werden, was de nSchwierigkeitsgrad nochmal erhöhte. Grund hierfür war dass man den Ball mit der heiligen Sonne verglich. Ging der Ball ins Aus wurde er mit Hilfe eines Stocks zurück ins Spiel gebracht, denn man durfte den Ball nicht berühren. Das galt nicht nur für das Spiel, sondern für den Ball allgemein. [mehr ]

weniger imposante Gebäude

 Sterne
Zu den weiteren Gebäuden in der Tempelstadt Chichén Itzá gehört eine weitere Meisterleistungen der Maya, nämlich die Plattform der Venus. Sie befindet sich neben der großen Pyramide. Am Rande Chichén Itzás stehen das Grab des hohen Priesters und das rote Haus. Das Grab ist pyramidenförmig gebaut, wobei Schlangen die Treppen säumen. Schlangenfiguren findet ma nhier sehr oft! In seinem Innern führt ein vierundzwanzig Meter tiefer Schacht zu den Gräbern hinunter. Das rote Haus wiederum erhielt seinen treffenden Namen von den rot bemalten Fragmenten, die man im Inneren des Hauses fand. Weitere Bauten sind die Gräberplattform, die nordöstliche Kolonnade, die skulpierten Säulen und das Nonnenkloster. Das Gebäude, was nicht dem Zweck eines Klosters dienen sollte, wurde von den Spaniern so benannt. Sie glaubten, es diene zur Opferung bestimmter Jungfrauen. [mehr ]

Der Brunnen Cenote

 Sterne
Etwa vierhundert Meter geradewegs nördlich der Pyramide von Kukulkan,k was immer mittig liegt, liegt die beeindruckende Cenote Sagrada, was auf Deutsch "der heilige Brunnen" heißt. Von ihm hat Chichén Itza auch seinen Namen, nämlich Brunnen der Itza. Er sieht auch ziemlich besonders aus und liegt dort ,wie aus einem sagenumwobenen Märchen entsprungen. Im Stadtgebiet von Chichén Itzá befinden sich zwei Cenoten, von denen die eine ein heiliger Opferplatz war. Hier fand man nämlich große Mengen an Schmuckstücken, Keramiken, Gold und Jade. Zudem barg man über fünfzig Skelette von Menschen, die wahrscheinlich geopfert wurden. In der sechzigern wurden erst die bedeutendsten Untersuchungen an der Cenote vorgenommen, die viele tausend Fundstücke bargen. Die Bedeutung dieses Brunnens übertrifft die jedes anderen auf Yucatán. [mehr ]

Caracol - der Schneckenturm

 Sterne
Der Caracol liegt im Süden von Chichén Itzá, direkt neben der Iglesia. Hier in Chichén Itzá handelt sich um einen Bau und nicht um die Stadt Caracol, einer bekannten Mayastätte im heutigen Belize. Das Gebäude in Chichén Itzá stellt ein Observatorium dar, in der Mitte steht ein rundes Gebäude mit steinerner Kuppel auf der Ruine und erinnert an eine europäische Sternwarte. Runde Gebäude sind eigentlich in Mittelamerika selten, man findet sie dann eher in Griechenland. Aber wenn man vor diesem Gebäude steht und sich mal überlegt, wie die Maya schon vor tausenden vor Jahren auf soetwas, wie eine Sternwarte kamen, ist es wirklich faszinierend. Dieses Gebäude heißt Schneckenturm, da im Inneren eine Wendeltreppe ist. Zum runden Turm hin führen, wie so oft zwei breite und steile Treppen. Das Gebäude baut sich in drei Stufen auf: die beiden unteren "Plattformen" sind genau symmetrisch zu den anderen Gebäuden ausgerichtet. Anders jedoch die Sternenwarte selbst, Sie ist in einem anderen Winkel ausgerichtet. Grund war wohl der Platz ihrer Ansicht nach Idealen für das Observatorium. Die Sternenwarte wurde so ausgerichtet, dass man die Venus, den Sonnenuntergang und den astronomischen Süden sehen konnte. [mehr ]

Kriegertempel

 Sterne
Neben dem Tempel des Chac Mool, sind noch andere Besonderheiten an dem Kriegertempel zu sehen. Hier stehen zum Beispiel Unmengen an einzelnen Säulen vor der riesigen Treppe der Pyramide. Die oberste Plattform erreicht man über eben diese Treppe, aber die ist gesperrt und darf nicht bestiegen werden. Von dort hätte man bestimmt einen gigantischen Ausblick über die umliegenden Wälder. Die unteren Wände sowie einige Säulen sind mit Maskenreliefs geschmückt, die Krieger und Adler zeigen, die Menschenherzen fressen. Auf der Nordseite des Tempels befindet sich eine Treppe, die ins Tempelinnere führt. Dieser Tempel ist von den einer prunkvollen Säulenhalle umgeben, die als „Halle der 1000 Säulen“ bezeichnet wird. [mehr ]

Regengott Chac Mool

 Sterne
Ein weiterer beeindruckender Bau, ist der des Chac Mool, des Regengottes der Maya. Hier in Chichen Itza befindet sich der Tempel der Krieger, wie er genannt wird und ist aber nur noch teilweise erhalten, was aber auch ganz schön ist, da man so erkennt, wie alt dieser Bau eigentlich ist. Umwerfend is es alle male. Vor den Säulen, die ursprünglich eine Schlangenform darstellen sollten, ist die Statur des Chac Mool zu sehen. Er ist zwischen zwei Säulen angelehnt und hält seine Hände auf dem Bauch, während er mit ernstem Blick und einem herrschsüchtigen Ausdruck über alles hinweg schaut. In den Säulen sind viele Musterungen und Zeichen graviert, was wirklich toll und beeindruckend aussieht. Es muss so viel Mühe in diesen Bau gesteckt worden sein, um so etwas hinzubekomen. [mehr ]

Die Pyramide des Kukulcan

 Sterne
Auf der Halbinsel Yucatan befindet sich die Mayastätte Chichen Itza. Hier war das politische, als auch religiöse Zentrum der Maya. Hier soll der Gott Kukulcan regiert haben. Kukulcan war ein Zwitterwesen, wie viele andere Götter, der Maya, hatte auch dieser eine seltsame Gestalt, dass aus menschlicher Gestalt, Vogel und Schöange bestand. Zu besichtigen ist demnach auch die Kukulcan-Pyramide. Sie wurde so exakt und überlegt erbaut, dass man genau am 21. März (Frühjahrsbeginn) sehen kann, wie sich ein Lichtstrahl die Treppen hinunter windet, der aussieht, wie eine sich windende Schlange. Der Lichtstrahl endet dann an einer Schlangenkopfstatue. Chichen Itza ist an sich sehr groß und sehr beeindruckend, nicht umsonst ist es die bekannteste und beeindruckenste Mayastätte überhaupt. [mehr ]

Light & Sound-Show

 Sterne
Als besonderes Special wird abends (beachtet die unterschiedlichen Zeiten je nach Jahreszeit!!!) eine Light&Sound-Show angeboten. Hier wird die Geschichte und Bedeutung Chichen Itzás erklaert. Die Show ist auf Spanisch gehalten, allerdings kann man für etwa 4 Euro eine Simultanübersetzung erstehen, sodass auch Nicht-Spanisch-Sprecher die Chance haben, etwas zu verstehen. Ich würde euch das dringend empfehlen, ansonsten werdet ihr euch sehr langweilen. Die Lichtelemente bestehen nur daraus, dass die grosse Hauptpyramide mit farbigen Scheinwerfern angestrahlt wird und die Leute wie die Wilden Fotos von dem bunten Gebäude machen. Von der Idee her fand ich die Show sehr gut, allerdings konnte man wegen der schlechten Lautsprecher und dem Lärm der Leute nur wenig verstehen. Vom Informationsgehalt hätte ich daher eher ein Buch über die Ruinen lesen sollen... [mehr ]

Chichen Itzá

 Sterne
Ehrlich gesagt war ich von Chichen Itzá sehr enttäuscht. Ich kann absolut nicht verstehen, wie diese Ruinenstätte zu einem der sieben Weltwunder der Moderne gewählt werden konnte. Klar ist die grosse Hauptpyramide beeindruckend und in einem unglaublich guten Zustand, aber ansonsten ist die Anlage nicht besonder aussergewoehnlich. Da fand ich Tulúm mit seinen Festungen direkt am Meer oder Palenque mitten im Regenwald schon interessanter. Ausserdem gestoert haben mich die vielen aufdringlichen Händler und generell die Kommerzialisierung dieser eigentlich heiligen Stätte. Ihr solltet möglichst früh nach Chichen Itzá fahren, denn ab etwa 12Uhr wird die Anlage von den Touristenbussen aus Playa del Carmen oder auch Tulúm überlaufen. [mehr ]

Chichen Itzas Ruinen

 Sterne
Chichen Itza ist eine beeindruckende, sehr gut restaurierte Mayastaette auf der Halbinsel Yucatan. El Castillo, die grosse Pyramide, und Gran Juego de Pelota, der alte Mayaballspielplatz, sind besonders sehenswert. Leider gibt es wenig Schatten, und das ganze Jahr hindurch sehr viele Touristen, so dass der ehrfurchterweckende Eindruck fuer so manchen Besucher der Anlage etwas geschmaelert werden kann. Kopfbedeckung und Getraenke nicht vergessen! Gute Fotos sind leicht zu holen, da die Bauwerke leider nicht mehr bestiegen werden duerfen. Nach Chichen Itza kommt man von Valladolid oder Merida sehr gut mit dem Bus. [mehr ]

Chichén Itza

 Sterne
Chichén Itza soll die besterhaltene Maya Stätte sein und ich fand es sehr, sehr sehenswert. Da diese Stätte in Yucatan liegt und von Cancun oder Playa del Carmen gut als Tagesausflug zu bewältigen ist, hat es hier viel mehr Touristen als etwa an den Stätten in Chiapas und die Infrastruktur ist dem entsprechend auch ausgebauter. Ganz besonders gut gefallen hat mir die Pyramide El Castillo. Diese kannst Du über die 45° steile Treppe besteigen – dazu solltest Du allerdings schwindelfrei sein. Weitere Hauptattraktionen sind die Sternwarte, das so genannte Nonnenkloster (ein Palast), der Ballspielplatz und der Brunnen, in dem Menschenopfer dargebracht wurden. [mehr ]

Essen in Chichén Itzá

 Sterne
Entlang der Piste gibt es einige Restaurants, jedoch sind nicht alle zu jeder Saisonzeit geöffnet. Wir haben uns ein gemütliches direkt gegenüber dem Hotel Chichén Itzá ausgesucht. Hier gab es viele Spezialitäten aus Yucatan, wie eine Limettensuppe oder Pollo pibil. Pollo pibil kann ich unbedingt empfehlen, es schmeckt außerordentlich lecker. Hierbei handelt es sich um Hühnchen, das in einem Bananenblatt zubereitet wird und mit Salat und Bohnenmus serviert wird. Die Preise in den Restaurants entlang der Piste sind bezahlbar. Beim Chichén Itzá selbst muß man tiefer in die Tasche greifen. [mehr ]

Besuch des Chichén Itzá

 Sterne
Chichén Itzá ist zu einem der neuen Weltwunder gewählt und das zu Recht. Steht man endlich vor den alten Bauten der Mayas ist man schwer beeindruckt. Besonders beeindruckt waren wir von der Pyramide des Kukulán (der gefiederten Schlange) – dem El Castillo. Hört man die Eckdaten der Pyramide und erkennt welches Wissen hier angewandt wurde, ist man sprachlos. Toll fanden wir auch den Tempel der Krieger und die Schlucht, in der damals Jungfrauen Opfer der Zeremonien waren. Wenn man in Chichén Itzá nächtigt sollte man sich abends auf jeden Fall die im Eintrittspreis enthaltene light show anschauen. [mehr ]

Hotel Chichén Itza

 Sterne
Das Hotel Chichén Itzá liegt direkt in dem verschlafenen Örtchen und sieht von außen sehr schön aus. Der Empfang wirkt großzügig und das Personal freundlich. Schön ist insbesondere die kleine Poolanlage, die von den Gästen kaum genutzt. Die Zimmer allerdings auch in dem oberen Stockwerk sind eher spartanisch eingerichtet und klein ausgelegt. Hat man ein Zimmer direkt zur Piste raus, dann kann man davon ausgehen, dass man kein Auge zu tun wird, den nachts donnern hier die LKW´s lang. Auch die Klimaanlage tat ihr übrigens für die nächtliche Ruhr, sie war so laut, dass wir es vorzogen zu schwitzen, statt uns dem Höllenlärm auszusetzen. Wir haben keine guten Erinnerungen an diese Nacht. [mehr ]

Chichén Itzá – der Ort

 Sterne
In Chichén Itzá selbst liegt der Hund begraben. Würde es die Attraktion hier nicht geben, dann hätte er keine Daseinsberechtigung. Alles wirkt so verlassen und traurig. Es gibt nur eine Hauptstrasse an dieser reihen sich mittelklassige Hotels, sowie einige Restaurants und zwei Supermärkte. Es herrscht kaum Leben auf den Straßen. An der Hauptstrasse gibt es eine Bushaltestelle und daneben fahren häufig Taxis zu festen Preisen zur Sehenswürdigkeit. Man kann die Strecke auch laufen, allerdings ist es bei der extremen Hitze nicht ratenswert. Mehr als eine Transitnacht sollte man hier nicht verweilen. [mehr ]


Du warst schon im Chichén Itzá?

Schreibe jetzt eine Bewertung und teile deine Erlebnisse!


Sind Sie im Management von Chichén Itzá?

Cosmotourist has free and easy ways of helping you to enhance your listing and promote Chichén Itzá.

Starten Sie hier!



In der Nähe



Hotels

1. Mayaland Hotel & Bungalows 4,42 km
Alle Hotels in Chichén-Itzá
 
Über uns | Nutzungsbedingungen | Impressum

Copyright © 2006-2017 Paperball GmbH and their respective owners - All Rights Reserved.