Anmelden | Jetzt kostenlos registrieren!Hilfe |

Bloukrans Bridge, Covie

5.0 stars

Bewertungen

Alternativ-Programm

 Sterne
Für all diejenigen, denen ein Bungee-Sprung aus 250 Metern Höhe nun doch zu viel des guten ist, gibt es ein Alternativprogramm. Man kann beispielsweise an einer Seilkonstruktion unterhalb der Autobahnbrücke hin- und herfahren (FLYING FOX - ähnlich wie auf einem Spielplatz, nur doch in größerer Dimension). Außerdem kann man gegen Bezahlung bis zur Absprungstation mitkommen und zuschauen, wie sich die ganzen Verrückten in die Tiefe stürzen ;-) Danach kann man gemütlich in der Bar mit Blick auf die Brücke ein Drink genießen und sich freuen, dass man noch am Leben ist ;-)
Der gut ausgerüstete Souvenirshop bietet für alle daheimgebliebenen lustige T-Shirts, Jacken und Pullis mit der Aufschrift "Fear is temporary - regret is forever" an, was ich wirklich ein passendes Motto finde.
Lasst euch diese Chance nicht entgehen, wenn ihr gerade eh durch Südafrika reist. Es ist eine Once-in-lifetime-Erfahrung!! [mehr ]

Ende

 Sterne
Wenn der Rest eurer Gruppe auch gesprungen ist, ihr euren Adrenalin-Flash überwunden habt und wieder abgeschnallt wurdet, dann begibt man sich auf den Rückweg und feiert sich dabei selbst wie die Helden einer großen Schlacht. Man bekommt eine Urkunde ausgehändigt, die bescheinigt, dass man 217 Meter in die Tiefe gesprungen ist. Ein paar Minuten später kann man auch schon seine Bilder im obligatorischen Fan-Shop sehen - das finde ich wirklich einen super Service!!! Auf großen Bildschirmen sieht man die Aufnahmen. Von jedem Teilnehmer werden Bilder geschossen sowie ein Video gedreht. Das Video ist etwas überteuert (ich glaube, es waren 25 Euro), aber die Bilder sind wirklich günstig und sind qualitativ hochwertig. Für 8 Euro wird eine CD mit 20 - 25 Bildern von einem selbst Promo-Material gebrannt! Davon könnten sich manch andere Fotographen eine Scheibe abschneiden! [mehr ]

runter und wieder hoch

 Sterne
Die Sekunden des Fliegens werden euch vorkommen wie eine Moment Aufnahme - in dem Augenblick, wo man das Seil bis zur Extreme ausgedehnt hat, und wieder hochgeschleudert wird, man also weiss, dass man noch am Leben ist und das Seil gehalten hat, ists eigentlich auch schon wieder vorbei. Doch genau in dem Moment hat man dann zum ersten Mal einen Blick für die unglaubliche Natur und die Umgebung - davor überwog die Angst alles ;-) Sobald man einigermaßen in einen Ruhezustand gekommen ist, seilt sich ein Mitarbeiter ab zu dir und zieht einen wieder nach oben. Man muss keine Bedenken haben, minutenlang kopfüber an einem Seil zu hängen, das Ganze funktioniert rasend schnell!! Wenn man wieder oben an der Brücke angekommen ist, wird das obligatorische Poser-Foto mit dem Team aufgenommen - ihr werdet aus dem Grinsen nicht mehr rauskommen, zumal dort Musik wie "Eye of the Tiger" gespielt wird, um für mehr "Champions"-Atmosphäre zu sorgen ;-) [mehr ]

Fliegen

 Sterne
Was einem auf jeden Fall zu Gute kommt, ist, wenn man oft im Freibad vom Sprungturm springt und einfach dieses Gefühl für das Fliegen hat. Breitet deshalb am besten eure Arme auf und lasst euch nach vorne kippen - oder ihr springt ab, aber wenn ihr das macht, dann solltet ihr nach vorne springen und somit mit dem Kopf voraus nach unten fliegen. Aber auch wer mit den Füßen zuerst springt, den wird die Schwerkraft irgendwann nach unten ziehen, sodass letzendlich jeder mit dem Kopf nach unten fliegt. Dabei besteht allerdings die Gefahr, dass sich das Seil um euren Körper wickelt, also besser gleich kopfüber springen. Das Team wird euch von hinten etwas anstoßen, was dabei hilft, in die richtige Lage zu kommen. Habt keine Angst, das haben auch schon Leute vor und nach euch geschafft!! An der Bloukrans Bridge ist im Übrigen seit 1997 noch kein einziger Unfall passiert - was auch für die sorgfälitgen und peniblen Sicherheitsvorkehrungen spricht. [mehr ]

Adrenalin pur

 Sterne
Weil man schon nicht mehr laufen kann, da seine Beine aneinander gekettet sind, wird man zur Absprungkante getragen und an die Seile angeklickt. Dann wird man noch einmal gefragt, ob man es machen will und schon geht es los: Die Jungs zählen den Countdown von 5 - 0 runter... und glaubt mir, ihr werdet sooooo angespannt sein, dass ihr es nciht mal mehr schaffen könntet, NEIN zu sagen, wenn ihr es wolltet. Bei "Null" breitet ihr die Arme aus, springt in die völlige Leere eines 250 Meter tiefen Abgrunds und fühlt euch einfach nur frei!!! [mehr ]

Der Sprung

 Sterne
Irgendwann ist es dann soweit, man wird aufgerufen und auf seinen Sprung vorbereitet. Dazu sollte man seine Schuhe ausziehen (oder seine Schuhe festschnüren), dann bekommt man verschiedene Gurte und Druckpolster um seine Knöchel und Fußgelenke geschnürt. Das Ganze passiert direkt an der Kante der Brücke, sodass der Adrenalingehalt im Blut schon ungeahnte Ausmaße annimmt. Das Team erklärt ein weiteres Mal alles wichtige (besonders viel kann man eh nicht falsch machen) und nimmt einem die Angst, schließlich kennen sie sich gut aus mit Leuten, die zum ersten Mal springen. Nun ja, und dann steht man auch schon vor dem Abgrund soll jetzt tatsächlich da runter stürzen ;-) [mehr ]

Vorbereitung

 Sterne
Das Team gibt sich sehr viel Mühe, eine geeignete Reihenfolge für den Ablauf der Sprünge festzulegen. Es ist wichtig, dass immer eine schwerere und eine leichtere Person nacheinander springen, sodass die Seile nicht zu schnell ausgeleiert werden und die maximale Sicherheit gewährleistet ist. Jeder bekommt seine Startnummer und sein Gewicht zur Sicherheit auf die Hand geschrieben. Alles wird doppelt gecheckt und das Team arbeitet hochkonzentriert. Es gibt zwei Seilkonstruktionen, sodass sobald eine Person gesprungen und ausgeschaukelt hat, der nächste springen kann, während der andere wieder nach oben gezogen wird. Trotzdem dauert es relativ lange, bis man zum Springen kommt und man muss auch unter der Brücke so lange warten, bis seine komplette Gruppe dran war, es dann darf man wieder zurück. Deshalb warme Klamotten nicht vergessen, es zieht nämlich heftig!! [mehr ]

Einführung Anleitung

 Sterne
Wenn sich genug Leute eingefunden haben (schätzungsweise immer 8 -10 Stück), dann läuft man in seiner Kleingruppe unterhalb der Autobahnbrücke auf einem Gittergerüst bis hin zur Absprungstelle. In unserer Gruppe haben alleine schon auf dem Weg dorthin 2 Leute einen Rückzieher gemacht. Wie gesagt, er ist nicht ohne - der höchste Bungee-Sprung der Welt!!! ;-) Dort erhält man eine kurze Einweisung, wie man am besten abspringen sollte, was passiert, wenn der Sprung zu Ende ist, wie viel Angst die meisten vor ihrem ersten Sprung hätten und danach dann süchtig wären usw. Das Team war super nett und beantwortete Fragen gerne und ausführlich. [mehr ]

Vorbereitung

 Sterne
Wenn man sich trotz eines Blickes auf die immense Brücke und die Schlucht dazu entschieden hat, den Sprung zu wagen, dann muss man zuerst verschiedene Formulare und Versicherungsschreiben ausfüllen. Dann wird man gewogen und die Körpergröße gemessen, damit die elastischen Seile dementsprechend ausgerichtet bzw. ausgewählt werden können. Als letztes bekommt man ein Geschirr angelegt, das wiederum mit anderen Gurten verknüpft wird, sodass man sich ansolut sicher fühlen kann. Ich würde euch raten, warme Klamotten anzuziehen oder wenigstens eine Jacke überzuwerfen, da man manchmal relativ lange warten muss. Bezahlen muss man natürlich auch - ein Sprung kostet etwa 70 Euro. [mehr ]

Facts zum Bungee-Jump von der Bridge

 Sterne
Nachdem sich die Brücke in solch einer gigantischen Lage inmitten von grünbewachsenen Steilhängen und mit Blick aufs Meer befindet, dauerte es nicht lange, bis 1997 eine kommerzielle Bungee-Jump-Agency die höchste Anlage der Welt dort installierte und eröffnete. Der offizielle Name lautet "Face Adrenalin Bloukrans Bungee Jump". Unterhalb der Fahrbahn auf dem Stahlgerüstbogen der Bogenbrücke befindet sich nun die Absprungstelle. Die Brücke selbst wurde mit diversen Awards ausgezeichnet. [mehr ]

Bloukrans Bridge

 Sterne
Die Bogenbrücke "Bloukrans River Bridge" ist mit einer Spannweite von 272 Metern die größte Brücke Afrikas. Sie liegt in der Nähe der Hafenstadt Plettenberg Bay. Die berühmte Garden Route, die von Durban am Eastern Cape nach Capetown am Western Cape verläuft, führt direkt über die Brücke. 1984 wurde das kolossale Bauwerk fertig gestellt. Es gibt eine Aussichtsplattform mit einem kleineren Restaurant/Bar, von wo aus man sogar das Meer sehen kann (der Bloukrans River, über dessen Schlucht die Brücke gebaut wurde, fließt direkt ins Meer). [mehr ]


Du warst schon im Bloukrans Bridge?

Schreibe jetzt eine Bewertung und teile deine Erlebnisse!


Sind Sie im Management von Bloukrans Bridge?

Cosmotourist has free and easy ways of helping you to enhance your listing and promote Bloukrans Bridge.

Starten Sie hier!


Über uns | Nutzungsbedingungen | Impressum

Copyright © 2006-2017 Paperball GmbH and their respective owners - All Rights Reserved.