Anmelden | Jetzt kostenlos registrieren!Hilfe |

Verbotene Stadt, Peking

5.0 stars

Bewertungen

Alte chinesische Kultur - Verbotene Stadt

 Sterne
Verbotene Stadt, forbidden city auf Englisch, hat eine lange Geschichte über 500 Jahren bisher, darin passiert unzählbare und geheimnisvolle Sache, deswegen ist sie das erste Symbol für Peking. „Nicht in die Verbotene Stadt angekommen wärst, wärst Du nicht in Peking gewesen“, sagen die Pekinger. In den roten und hohen Wänden des chinesischen Kaiserpalastes nimmst Du chinesische königliche Atmosphäre wahr. Alte chinesische Kultur wird dort deutlich angegeben. Es gibt insgesamt über 8600 Paläste oder Zimmer, um die zu besichtigen werdest Du sicher betäubt sein. Allerdings ist die alte chinesische Kultur doch drin und für dich zu erleben. [mehr ]

Die verbotene Stadt

 Sterne
Die verbotene Stadt ist und bleibt das Wahrzeichen von Peking. Sie war eigentlich auch für mich der Hauptgrund warum ich hier auf den Platz des himmlischen Friedens kam. Erbaut während der überall bekannten Ming-Dynastie und zweimal doch arg geplündert, hat sie für mich einen wirklich schon fast einmaligen „Charme“ und ein ganz besonderes Flair. Es wird für einige für Euch etwas kitschig klingen, aber wenn Ihr da seit bitte überzeugt Euch selbst ... [mehr ]

Kaiserpalast

 Sterne
Unglaublich eindrucksvoll, schon alleine wenn man vor dem roten Eingangstorbereich der sogenannten "Verbotenen Stadt" steht fühlt man sich winzig, so winzig, daß man sich gut vorstellen kann wie sich die Leute früherer Zeiten gefühlt haben , wenn sie an den Kaiser und seine Macht dachten. Das Ausmaß der Anlage ist unglaublich, allerdings sind nicht immer alle Teile der Anlage besuchbar und einige überhaupt nicht zugänglich. Die Chinesen sind aber grundsätzlich begeistert von Ausländern, die etwas von ihrer Sprache beherrschen, so daß man wenn man freundlich auf chinesisch sagt oftmals eine Erklärung oder einen Blick gratis auf etwas bekommt, was eigentlich nicht zu sehen ist... einfach mal versuchen (wohlgemerkt nicht einfach irgendwo rein rennen, das mögen die Chinesen GAR NICHT - und mit den Wachen sollte man sich da eher nicht anlegen!) [mehr ]

Kaiserlicher Garten

 Sterne
Tausendjährige Bäume und künstlich geschaffene Steinskulpturen sowie wunderschöne Mosaiks auf den Wegen, die stellenweise leider schon zerstört sind, prägen das Bild des kaiserlichen Gartens. Man sagt, dass der Kaiser dort spazieren ging, wenn er den Drang zu Dichten verspürte. Zudem soll er im Garten seine Hofdamen ausgewählt haben, was angesichts der romantischen Umgebung gut vorstellbar ist. Leider waren wir im Winter dort, so dass man die ganze Pracht der Bäume und Blumenstauden nur erahnen konnte. Wer’s also lieber grün und blühend mag, sollte sich den Frühling und Sommer zum Reisen aussuchen. Auch hier noch mal der Hinweis: Wer mehr erfahren möchte, sollte sich wirklich einen Guide holen, da zwar überall Informationstafeln stehen, diese aber nur auf chinesisch und englisch geschrieben sind. [mehr ]

Tiere auf dem Dach

 Sterne
Auf den Dächern befinden sich kleine Fabelfiguren, die den Rang, den Stellenwert eines Gebäudes anzeigen. Je mehr Tiere und Figuren vorhanden sind, desto höher steht die Halle. Klassische Fabeltiere der Chinesen sind zum Beispiel Löwe, Drache, Garuda und Phönix. Diese Verzierungen kann man nur auf den klassischen chinesischen Bauten entdecken, neuere Häuser haben sie leider nicht (Jedenfalls haben wir keine entdeckt!). Also auffindbar auf jeden Fall an Häusern der Verbotenen Stadt, des Sommerpalastes und sogar auf einem Gebäude auf der chinesischen Mauer u. Ä.! [mehr ]

Ausstellungsstücke

 Sterne
Viele der Hallen sind geschlossen, in einige kann man durch Fenster einen Blick werfen und wiederum andere kann man museumsgleich besichtigen. Da sieht man Sitzarrangements oder Schlafgemächer mit spärlichem Interieur; z. T. befremdend kleine Stühle und kitschige Dekorationsstücke. Lernmaterialien und Spiele des letzten Kaisers sind ausgestellt, Fotographien und diverse Gebrauchsgegenstände. Und immer wieder gibt es Souvenirläden, in denen man von Essstäbchen über herrlich bunte Seidentäschchen bis Jadesteinen und Kalligraphiepinseln alles kaufen kann. Ein Paradies für Frauen. Die Männer trinken solange Tee oder gucken sich noch mal den Thron des Kaisers an: Dort, wo er sich umgezogen hat und dort, wo er die Befehle entgegengenommen hat. [mehr ]

Halle der Höchsten Harmonie

 Sterne
In der inneren Stadt befinden sich allerhand Hallen und Paläste, die über weitläufige Plätze oder enge Wege zu erreichen sind. Ein grandioser Anblick allemal. Und wenn man dann noch die Namen und Bedeutungen dieser erfährt, möchte man am liebsten selbst poetisch werden und lustwandeln: Durchs Mittagstor gelangt über einen weiten Platz zur größten Anlage der inneren Stadt: Die Halle der Höchsten Harmonie und die Halle zur Erhaltung der Harmonie. Weiter geht’s geradeaus zum Palast der Himmlischen Reinheit und zum Palast der irdischen Ruhe, gesäumt von den östlichen und westlichen Palästen, in denen u. a. die Mutter des Kaisers sowie die Konkubinen lebten, und dem Kaiserlichen Garten. Wenn man noch mehr sehen möchte, kann man die Neun-Drachen-Mauer und den Pavillon für Bogenschießen besuchen, bevor man schließlich durchs Tor der göttlichen Stärke die Verbotene Stadt verlässt. [mehr ]

Führer für die Verbotene Stadt

 Sterne
Bevor man durch ein riesiges Tor dann endlich eintritt, sollte man sich überlegen, ob man das Angebot einer Führung annimmt (meist junge Chinesinnen, die auf Englisch informieren) oder einen Audioguide ausleiht, den man direkt neben dem Eingang bekommt. Dieser ist in nahezu allen Sprachen verfügbar: Deutsch, Spanisch, Französisch, Indonesisch, Russisch, Polnisch, Niederländisch, Türkisch, Portugiesisch usw.
Erwachsene Ausländer bekommen ihn für 40 Yuan, Chinesen zahlen nur 10 Yuan und man hinterlegt 100 Yuan als Pfand, die man am Ausgang wieder bekommt.
Sehr praktisch: man bekommt mit dem Kartenkauf kleine Pläne für die äußere oder/und die innere Stadt, mit denen man sich gut orientieren kann.
Irgendeine Informationsquelle sollte man sich zum Rundgang gönnen, da man viele Infos und Details nicht im Reiseführer findet und gerade die scheinbar simplen Informationen einen gewaltigen Erkenntnisschub bringen können, wenn man dazu vor Tempel und Tor steht. [mehr ]

Pompöse Prachtanlage für den Kaiser

 Sterne
Wie sah das Leben des Kaisers vor 100 Jahren wohl aus? Auf jeden Fall hatte er eine riesen Anlage als zuhause für die man fast einen ganzen Tag nur zum Besichtigen braucht. Am Eingang kann man sehen, dass man in einem kommunistischen Land ist: Viele Polizisten, die auch in zivil gekleidet sind und tausend Kameras, die jede einzelne Bewegung aufzeichnen auf einem riesen Platz, dem Platz des himmlischen Friedens. Himmlischer Frieden zieht für mich anders aus. Nun ja, die Verbotene Stadt wird je weiter man nach hinten geht immer detailreicher und wie ich finde deutlich schöner. [mehr ]

Die Stadt in der Stadt

 Sterne
Eines der berümtesten Sehenswürdigkeeiten Cinas, nicht umsonst UNESCO Weltkulturerbe, ist die Verbotene Stadt in Peking. Nachdem ihr vom Tiananmen Platz durch das Tor mit Maos Conterfei passiert, erreicht ihr diesen riedigen Tempelkomplex. Für lächerliche 60 Yuan, umgerechnet 7 Euro könnt ihr euch den ganzen Tag dort aufhalten. Einen halben Tag werdet ihr auf jedenfall brauchen, da das Gelände sehr weitläufig ist und es hier sehr viel zu sehen gibt. Ich konnte mich nicht an den aufwendig gestalteten Dachfirsten mit Drachen und anderen Fabeltieren satt sehen. [mehr ]

Imperior palace

 Sterne
It is an incredible experience to see this palace. Absolutely wonderful! You feel so small standing next to the big red entrance. It is easy to imagine how all the people, thinking about their ruler and his power, must have felt during the active period of the old reign.
The whole palace is impressive. It is really big, too. Unfortunately not all parts are open to visitors, sometimes parts are closed others are completely closed. Well, the chinese people like meeting people from others parts of the world a lot. Even more if they are able to speak chinenese.
So if you ask in chinese t hey are really nice and you can get a look at the closed parts, too. It is really worth a try ...but please understand you have to ask. It is the worst idea possible to just walk in und the watchmen are not friendly at all if provoked. [mehr ]

Eingang und Eintritt

 Sterne
Im Zentrum Beijings befindet sich die Verbotene Stadt, eine Stadt in der Stadt, in der die Kaiser mit Hofstaat lebten. Es gibt mehrere Eingänge – wir sind rechts neben dem Südtor rein und haben 10 Yuan Eintritt bezahlt pro Person. Also 1 Euro für die wir noch einen Stadtplan dazu bekommen haben, den man sonst überall kaufen muss. Durch eine Parkanlage mit Verkaufsständen gelangt man dann auf ruhigen Nebenpfaden zur Inneren Stadt der Verbotenen Stadt. Dort muss man noch einmal Eintritt zahlen und zwar 40 Yuan. Also alles in allem gut bezahlbar, so dass man auch diese kulturelle Stätte auf jeden Fall besichtigen sollte.
Alles in allem kann man, wenn man gemütlich läuft, sich alles gut in zwei Stunden ansehen. [mehr ]

Verbotene Stadt

 Sterne
Natürlich wollten wir uns auch die Verbotene Stadt ansehen.Zusammen mir unserer Reisegruppe mußten wir erstmal ein ganzes Stück zu Fuß gehen ehe wir überhaupt zum Eingang kamen.Wer Lust hatte konnte sich dabei gleich an einen der vielen Souvenierstände mit Mitbringseln eindecken.Auf keinen Fall sollte man dabei das Handeln vergessen.Unser Reiseleiter erklärte uns,daß man einige der Gebäude nicht betreten darf.Mit uns zusammen waren sehr viele Reisegruppen da,aber zum Glück verteilten sich diese etwas auf dem großen Gelände.Dieser Ausflug gehört einfach zu Peking dazu. [mehr ]


Du warst schon im Verbotene Stadt?

Schreibe jetzt eine Bewertung und teile deine Erlebnisse!


Sind Sie im Management von Verbotene Stadt?

Cosmotourist has free and easy ways of helping you to enhance your listing and promote Verbotene Stadt.

Starten Sie hier!


Top Fotos Verbotene Stadt



Verbotene Stadt Peking Foto 2 Forbidden City Forbidden City Forbidden City
Alle Fotos anzeigen | Foto hochladen

In der Nähe



Hotels

1. Grand Mercure Xidan Beijing 4,43 km
2. Kempinski Hotel Beijing Lufthansa Center 4,43 km
3. King Parkview Hotel Beijing 1,90 km
4. Autumn Garden Courtyard Hotel 1,97 km
5. Redwall Hotel Beijing 2,07 km
Alle Hotels in Peking
 

Sehenswürdigkeiten

1. Beihai Park 2,13 km
2. Badaling 2,66 km
3. Wangfujing Market 3,05 km
Alle Sehenswürdigkeiten in Peking
 

Restaurants

1. Jindingxuan Restaurant 3,05 km
2. Kaorou Wan 3,05 km
3. Quanjude Peking Bratente 3,05 km
Alle Restaurants in Peking
 
Über uns | Nutzungsbedingungen | Impressum

Copyright © 2006-2017 Paperball GmbH and their respective owners - All Rights Reserved.