Anmelden | Jetzt kostenlos registrieren!Hilfe |

Reiseführer Berlin

4.0 stars

Berlin - Reiseführer



Berlin, die Bundeshauptstadt Deutschlands, ist in nahezu jeder Hinsicht eine Reise wert. Berlin steht für seine vielschichtige lebensfrohe Bevölkerung mit ihrer berühmten ‚Berliner Schnauze’. Berlin ist aber bis in die Neuzeit auch Kristallationspunkt deutscher und internationaler Geschichte. Die Narben, die diese in Berlins Stadtbild hinterlassen hat, macht die Stadt nicht zur schönsten aber sicherlich zu einer der interessantesten Städte Europas - aber auch wegen seiner Kunst und Kultur, wegen seiner wirtschaftlichen und politischen Bedeutung sowie der zahlreichen dort ansässigen Medien und der verschiedenen Events und Messen.

Berlins Nachtleben und sein ausgeprägtes Szeneleben und Berlins Gesellschaft mit seinen zahlreichen Subkulturen ist ungemein vielseitig. Universitäten und diverse Forschungsinstitute sorgen für ein für Deutschland einmaliges multikulturelles und intellektuelles Leben. Mit einer Fläche von 892 Quadratkilometern und rund 3,45 Millionen Einwohnern ist Berlin die größte Stadt und gilt als die einzige Weltstadt Deutschlands.

 

Weltweite Bekanntheit genießt das Wappentier der Stadt, der Berliner Bär. Seit dem Jahr 1280 steht der Bär im Stadtsiegel und -wappen. Nicht eindeutig geklärt ist die Herkunft des Wappentiers. Vermutet wird, dass das Symbol auf Albrecht I. zurückgeht, der die Mark Brandenburg erobert und begründet hat.
 

Berlin blickt auf eine langjährige und interessante Geschichte zurück. Erste Spuren menschlicher Besiedlung stammen aus der Zeit 60.000 v. Chr. Erstmalig wurde aber erst im Jahr 1237 n. Chr. die Stadt Cölln urkundlich erwähnt, die dem heutigen Berlin-Cölln entspricht. 1244 kam dann erstmals der Name Berlin auf. Etwa 63 Jahre später erhielten diese beiden Orte ein gemeinsames Rathaus. Im 15. Jahrhundert geht Berlin in den Besitz der Hohenzollern und wird noch im selben Jahrhundert Hauptstadt der Mark Brandenburg und später Preußens. Während des Dreißigjährigen Krieges, zwischen 1618 und 1648 litt Berlin stark. Knapp ein Drittel der Häuser wurden beschädigt und die Einwohner um die Hälfte reduziert. Im 18. unter Friedrich I und II und im 19. Jahrhundert erlebt Berlin seine Blütezeit, die noch heute in zahlreichen Gebäuden, wie dem Brandenburger Tor, die 1999 von der UNESCO in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommene Museumsinsel oder dem Reichstag zu sehen ist.

In den 1920er Jahren war Berlin das deutsche Zentrum der „golden twenties“. Kunst, Kultur und Wissenschaft gediehen prächtig, die Wirtschaft erholte sich von den Folgen des Ersten Weltkriegs. Mit der Machtübernahme der Nationalsozialisten im Jahr 1933 wurden die Weichen gestellt, die 1945 zu einer großflächigen Zerstörung der Stadt führten. Danach folgte die Teilung Berlins in vier Sektoren, deren vollständige Wiedervereinigung erst im Jahr 1990 erfolgte. Heute ist die Metropole der Regierungssitz der Bundesrepublik Deutschland. Nachempfinden können Besucher Berlins dessen Geschichte in zahlreichen Museen. 

Berlins Festivals sind ebenso vielschichtig wie die Stadt selbst. So erwarten einem neben den pompösen Silvesterpartys, kulturelle Highlights oder die schrille Schwulen und Lesbenparade am Christopher Street Day. Zwei Mal im Jahr findet die lange Nacht der Museen statt. An der in der letzten Januar- und Augustwoche stattfindenden Veranstaltung nehmen zahlreiche Museen teil, darunter die Akademie der Künste, das Deutsche Historische Museum, das Mauermuseum Museum Haus am Checkpoint Charlie und das Ethnologische Museum. Jeweils Anfang April findet in Berlin erfolgt die lange Nacht der Opern und Theater. Zahlreiche Bühnen führen circa 30-minütige Vorführungen aus mehr als 200 Produktionen vor. Die Aufführen erfolgen im Ein-Stunden-Takt. Ein Feuerwerk an Farben ist Berlins multikulturelles Fest, der Karneval der Kulturen. Seit 1996 wird dieses Ereignis um die Pfingstzeit im Stadtteil Kreuzberg zelebriert. Es setzt sich aus Theater- und Musikveranstaltungen sowie aus prächtigen Umzügen zusammen und ruft auf zu Frieden und Toleranz.

Berlin ist die vielschichtigste und vielleicht spannendste Stadt Deutschland – entdecken Sie Berlin!
 


Tipps

Holy.Shit.Shopping.

 Sterne
Individuell. Künstlerisch und Besonders. Falls Ihr Eure Weihnachtsgeschenke noch nicht zusammen habt, könnt Ihr Euch heute noch auf den Weg ins Café Moskau machen. Bis 20 Uhr stellen handverlesene Designer ihre Arbeiten aus, die käuflich erworben werden können. Dazu gibt es Musik für die Ohren. Rein kommt Ihr für 3€. Ein Teil davon geht an die Hilfsorganisation „Berliner Tafel“. Und falls Ihr zu verkatert seit von der gestrigen Party, könnt Ihr das Konzept nächstes Wochenende in Stuttgart besuchen. [mehr ]

3 & 33

 Sterne
Was sich hinter dieser Zahlenkombi verbirgt? Ein sehr schlüssiges Konzept von... [mehr ]

Kostenlose Busfahrt

 Sterne
Das Event begann für mich mit einer Busfahrt. Ein Doppeldecker, eigentlich... [mehr ]

Alle Tipps


Links zu Berlin:
Offizielle Seite von Berlin
Öffentliche Verkehrsmittel


Über uns | Nutzungsbedingungen | Impressum

Copyright © 2006-2013 Cosmotourist GmbH & Co. KG and their respective owners - All Rights Reserved.