Anmelden | Jetzt kostenlos registrieren!Hilfe |

Reiseführer Peking

4.0 stars

Peking - Reiseführer



Peking, oder genauer gesagt Beijing, wie die Stadt offiziell heißt, gilt als ein Traumziel aller Asienreisender. Die Hauptstadt von China übt seit Jahrhunderten eine ganz besondere Faszination auf die Menschen aus. Schon Marco Polo und seine Familie wollten das Reich der Mitte und Peking erreichten, was ihnen letztendlich auch gelang. Peking war immer verbunden mit einem Mythos. Dem Mythos eines Kaisers, der - groß und mächtig - über ein abgeschlossenes Reich herrscht, für welches Ausländer kaum einen Zugang bekommen.


Abgegrenzt von der Großen Mauer liegt Peking noch immer. Doch für Reisende und Touristen ist die Stadt mittlerweile offen. Dabei kann leider nicht vergessen werden, dass es in Peking und ganz China immer noch sehr häufig Verletzungen der Menschenrechte gibt, welche auf keinen Fall ignoriert werden dürfen. Auch Peking steht unter der absoluten Herrschaft der chinesischen Regierung, welche nichts Schlechtes auf ihr Land kommen lässt und unbequeme Landsleute in weit entfernte Provinzen ausweist.

 

Doch dies darf nicht davor abschrecken, nach Peking zu reisen. Im Gegenteil, mit einer Reise helfen Sie auch den Einheimischen, da sich dadurch der Tourismus in China weiter entwickelt. Außerdem wäre es sehr schade, die freundlichen Menschen in Peking nicht zu besuchen. Denn eines kann man den Chinesen immer zu Gute halten, wenn die Zeiten auch noch so schwer sind, bewahren sie ein positives Gemüt.

 

Geschichtsträchtige Orte und Sehenswürdigkeiten gibt es unendlich viele. Und auch die Chinesische Mauer - das Bollwerk der Chinesen gegen den Westen, welches sogar vom Weltall aus zu sehen ist - ist von Peking aus recht schnell zu erreichen. Aus jüngster Zeit stammen in Peking die "Relikte" der Olympischen Spiele 2008, das große Stadion und andere Sportstätten sind noch gegenwärtig. Dies ist der jüngste, bemerkenswerte Teil der chinesischen Geschichte.
Aber ein Aufenthalt in Peking kann wie ein Gang tief zurück in die Geschichte zu den Wurzeln Chinas sein. Die Geschichte Pekings ist lang. Schon der Homo erctus siedelte in der Gegend und während der Zhou-Dynastie (1121 bis 770 v. Chr.) wurde Peking auch erstmals urkundlich erwähnt. Immer wieder wurde Peking von verschiedenen Herrschern zur Hauptstadt oder Provinzhauptstadt erkoren. Auch für den Handel spielte Peking auf Grund der Meeresnähe immer eine wichtige Rolle. Ab der Ming Dynstie im 14. Jahrhundert erreichte Peking bereits seinen heute noch so bedeutenden Stellenwert. Diesen hat die Stadt unter den wechselnden Dynastien, aber auch unter Mao und dem heutigen Politbüro behalten.

 

Der bemerkenswerteste Teil von Peking ist vielleicht die Verbotene Stadt, welche einst von einer gesonderten Mauer umgeben war. Heute gehört dieser Teil von Peking zum Weltkulturerbe der UNESCO. Die Verbotene Stadt befindet sich in Mitten der Altstadt von Peking. Diese zieht sich wie eine Nord-Süd-Achse durch das Stadtgebiet und beherbergt heute viele Torbauten, alte Prachtgebäude und Verwaltungsgebäude. Kurz, alles was Peking während der Herrschaft der Kaiser der Ming- und Qing Dynastien benötigte.
Heute befindet sich in der Verbotenen Stadt das Palastmuseum von Peking. Es wurde direkt im alten Kaiserpalst eingerichtet. Dieses Museum sollte unbedingt auf Ihrer Sehenswürdigkeitenliste für einen Peking Besuch stehen. Dort befinden sich Kunstobjekte aus allen Epochen der chinesischen Geschichte sowie Gebrauchsgegenstände, die zeigen, wie die Menschen in früheren Epochen lebten. Einen besseren Einblick in die chinesische Geschichte gibt es nicht. Auch Zhongnanhai ist bemerkenswert. Dies ist ein Park, der sich weitlaufig voller asiatischer Pflanzen durch die Verbotene Stadt erstreckt.

 

Aber nicht nur die alte chinesische Geschichte der Kaiserzeit sollten Sie beachten. Auch der Tiananmen Platz spielte sicherlich eine bedeutende Rolle in der jüngeren Geschichte Chinas. Deshalb gehört er zum Programm eines Peking Aufenthalts. Der Tainanmen Platz ist Ihnen vielleicht auch besser bekannt unter dem Namen Platz des Himmlichen Friedens. Dass es mit diesem Namen nicht so weit her ist, zeigten leider die Bilder von 1989, als chinesische Panzer gegen protestierende Menschen vorgingen und zahlreiche Menschen getötet wurden. Der Platz des Himmlischen Friedens war seit jeher für die Kommunisten ein besonderer Ort.

 

Außerdem ist Peking auch eine Stadt der Tempel. Schon allein mit dem Besuch dieser religiösen Bauten lassen sich mehrere Tage füllen. Der bedeutendste unter Pekings Tempeln ist der Himmelstempel im Süden der Stadt. Ein wahrlich prächtiges Gebäude vor dem der chinesische Kaiser jedes Jahr für eine gute Ernte betete. Deshalb trägt der Tempel auch den Namen Jahreszeitentempel.

 

Wenn Sie in Peking zu Gast sind, lohnt sich außerdem der Besuch der Ming Gräber und auch der Parkanlagen rund um den Sommerpalast. Außerdem ist die traditionelle Peking Oper sicherlich einen Besuch wert, denn sie gibt Einblick in eine ganz neue kulturelle Tradition, die der Westen so nicht kennt. Was Sie sich außerdem nicht entgehen lassen dürfen, ist es, in Peking einmal eine echte Pekingente zu essen. Denn nirgends schmeckt diese besser als dort frisch zubereitet in einem chinesischen Restaurant.


Tipps

Carrefour in China

 Sterne
Zur Zeit sind alle Chinesen beschäftig mit den olympischen Spielen. Wir Studenten an der Uni. breiten sich für die Spiele vor schon seit dem letzten Jahr. Viele Mitstudenten von mir arbeiten für die Spiele. Z.B sie müssen Englisch verbessern und die Gewohnheiten der Ausländer aus aller Welte kennenlernen. Eine Freundin von mir ist verantwortlich dafür, die Gäste während der Spiele zu empfangen. Um bessere Gestalt zu behalten musste sie fast acht Stunden jeden Tag trainieren. Natürlich macht sie es gerne. Es ist schon grosse Ehre für sie, dass sie die ausländischen Gästen empfangen kann. Viele alte Gebäude in Peking sind neu verputzt und neue Lichte auf der Strasse sind einstellt. Unsere... [mehr ]

26 kostenlose Plätze während der Olympiade in Beijing

 Sterne
Während der Olympiade sind 26 Plätze in Beijing kostenlos. Nach der... [mehr ]

Das Fahrverbot


Wegen den olympischen Spielen in Beijing ist ein Fahrverbot durchgeführt. Die... [mehr ]

Alle Tipps

Über uns | Nutzungsbedingungen | Impressum

Copyright © 2006-2017 Paperball GmbH and their respective owners - All Rights Reserved.