Anmelden | Jetzt kostenlos registrieren!Hilfe |

Thailand Tipps

4.0 stars
puhbaer
5 Dinge, auf die ihr bei Zügen in Thailand achten solltet 4 Sterne
Züge sind für mich in Thailand das angenehmste Fortbewegungsmittel. Besonders bei langen Strecken empfehlen sich Nachtzüge, in denen man sogar ein richtiges Bett hat. Aber gerade da kann man leider viel falsch machen. Damit eure Zugfahrt keine Tortur wird, solltet ihr auf folgende Dinge achten: Bucht immer im Voraus. Züge sind in Thailand vor allem bei den Einheimischen sehr beliebt, weswegen ihr lieber auf Nummer sicher gehen und zwei, drei Tage vor eurer Abreise das Ticket entweder am Bahnhof selbst oder bei einer Reiseagentur buchen solltet. Bucht immer zweite Klasse und nehmt keinen Waggong mit Klimaanlage. Die sind so gut wie immer viel zu kalt, die normalen Ventilatoren reichen vollkommen aus. Plant außerdem viel Zeit ein, denn die Züge haben fast immer zwischen 15 und 80 Minuten Verspätung. Deckt euch vor der Abfahrt auch mit Proviant für die Fahrt ein. Zwar gibt es im Zug einen Speisewagen, das Essen dort ist aber schlecht und überteuert.

Mehr

puhbaer
Thai-Knigge - So esst ihr wie ein Thai 5 Sterne
Essen ist für die Thais so etwas wie ein Hobby. Und wann immer Zeit und vor allem Platz im Magen ist, tun sie alles, um dem nachzugehen. Sitzt ihr als Ausländer mit am Tisch, gibt es einige Regeln, die ihr beachten sollt, um nicht unangenehm aus der Reihe zu fallen. Bei Mahlzeiten mit mehreren Leuten wird oft "Thai-Style" gegessen, was nichts anderes heißt als dass eine ganze Menge Gerichte bestellt werden, von denen sich jeder etwas nehmen kann. So gut es euch auch schmeckt: Ganz leer sollte euer Teller am Ende aber nicht sein. Was in Europa lediglich bedeutet, dass es so gut schmeckte, dass man alles aufgegessen hat, wird an thailändischen Tischen als Zeichen aufgenommen, dass ihr nicht satt geworden seid. Aus diesem Grund füllen Thais besonders in familiären Kreisen gerne die Teller des Sitznachbarn nach, sobald dieser leer ist. Die meisten Gerichte werden mit Gabel und Löffel gegessen, für Suppen gibt es einen extra tiefen Suppenlöffel, bei Nudelsuppen kommen noch Stäbchen hinzu. Wenn's ans Bezahlen geht, gibt es meistens einen, der die Rechnung für alle übernimmt - beim nächsten Mal ist dann ein anderer dran.

Mehr

puhbaer
Essen in Thailand - Dieses Gericht solltet ihr auf jeden Fall probieren 4 Sterne
In Thailand gibt es so viele verschiedene Gerichte wie Sand am Meer. Trotzdem, der Weg zum Lieblingsgericht ist für Ausländer lang - die meisten sind zu scharf (Tom Yum), zu ekelig (Tintenfisch) oder schlicht und einfach nicht zu identifizieren. Wenn ihr während eures Trips trotzdem nicht ausschließlich von Fried Rice und Pad Thai ernähren wollt, solltet ihr dieses Gericht probieren: Krapao (sprich: kapao) ist Reis mit wahlweise Hühnchen (kapao gai), Schwein (kapao moo) oder Shrimps (kapao gung) und Basilikumblättern. Als Standardversion ist es leider viel zu scharf, weswegen ihr den Zusatz "mai sai plik" hinzufügen sollt, um auf Chili zu verzichten. Leider gibt es vor allem in und um die Khao San Road viele Restaurants und Garküchen, die dieses fantastische Gericht mit Zwiebeln, Bohnen und sonstigen Zutaten versauen. Originales Krapao sollte bis auf Reis, grünen Blättern und Fleisch umgeben von dunkler Soße nichts weiter enthalten, damit es so schmeckt, wie es schmeckt. Und wenn es euch einmal schmeckt, werdet ihr nicht mehr zu Fried Rice und Co. zurück wollen.

Mehr

puhbaer
So kommt ihr in Thailand am günstigsten über die Runden 5 Sterne
Thailand ist teuer. Glaubt ihr nicht? Eine 250g-Packung Schoko-Cornflakes kostet im 7-Eleven um die 2 Euro. Den Liter Milch gibt's bei der billigsten Marke für 90 Cent. Lebensmittel solltet ihr euch deshalb wenn möglich nicht im 7-Eleven kaufen, sondern im Einzelhandel. Eine gute Adresse z.B. ist der Lebensmittelladen nahe der Khao San Road. Haushaltsgegenstände lassen sich am günstigsten auf Märkten besorgen oder - etwas teurer - in Supermärkten der Kette Tesco Lotus. Bei Mahlzeiten solltet ihr die Khao San Road und vor allem die Soi Rambuttri, die direkt parallel dazu verläuft, meiden, denn dort sind die Preise schon seit Jahren am Explodieren. Lauft stattdessen ein bisschen weiter in die Umgebung, dort gibt es an jeder Ecke Garküchen und Straßenrestaurants, die für 30 Baht ein sattmachendes Gericht anbieten. Tuk Tuks generell meiden, da die in der Regel teurer sind als Taxis, und auf Busse umsteigen. Die kosten meistens zwischen 6,50 und 10 Baht und sind - sofern ihr einen Sitzplatz habt - nicht unbequemer als ein Tuk Tuk. Bei Apotheken solltet ihr die Englischsprachigen meiden - die bieten in der Regel nur die teuren Produkte an, die in kleineren Apotheken für einen Bruchteil zu haben sind. Und zu guter Letzt: Lernt ein paar Wörter Thai. Damit zeigt ihr, dass ihr keine gewöhnlichen Touristen seid, denen es vollkommen egal ist, wie viel Geld sie ausgeben. Oft bekommt man so sogar den gleichen Preis wie die Thais.

Mehr

puhbaer
5 Dinge, die ihr in Thailand niemals tun solltet 4 Sterne
Thailand heißt übersetzt "Land der Freien". Doch gerade im gesellschaftlichen Rahmen gibt es viele Regeln, deren Verletzung ein böses Ende nehmen kann. Absolut vermeiden solltet ihr Drogen jeglicher Art. Bis auf Nikotin und Alkohol stehen selbst auf kleinste Mengen Drogen unfassbar hohe Gefängnisstrafen, für Handel sogar die Todesstrafe. Außerdem solltet ihr in der Öffentlichkeit kein falsches Wort über die Königsfamilie verlieren. So gut wie jeder Thai liebt sein Land und seinen König, weswegen schon eine harmlose Kritik als Majestätsbeleidigung aufgefasst werden kann - wofür auch schon Ausländer zu Gefängnisstrafen verurteilt wurden. Auf Dinge oder gar Menschen mit dem Fuß zu zeigen gilt in Thailand als sehr unhöflich, da Füße etwas Schmutziges sind. Sollte es aus Reflex doch mal vorkommen, solltet ihr euch bei der Person entschuldigen. Ähnlich wie die Königsfamilie genießen auch Mönche in Thailand höchsten Respekt. Tempel solltet ihr daher nie mit nackten Beinen betreten, Frauen dürfen nicht einmal mit Mönchen in Berührung kommen. An fünfter Stelle steht der Gesichtsverlust: Für Thais gibt es nichts Schlimmeres als in aller Öffentlichkeit entblößt zu weden - sei es durch direkte Kritik oder einer Peinlichkeit, die andere Thais mitbekommen haben. Wo manche nur abweisend reagieren, gibt es aber auch welche, die ihren Gesichtsverlust wieder ausgleichen wollen - und das kann gefährlich werden.

Mehr

puhbaer
Erste-Hilfe-ABC: Das sind die wichtigsten Thai-Wörter 5 Sterne
Englisch lernt in Thailand jedes Kind schon in der Grundschule. Das Problem: Das Englisch, das die Thais beigebracht bekommen, hat in der Regel wenig mit dem Englisch zu tun, das Touristen benutzen. Deswegen gibt es ein paar Wörter, die selbst Kurzzeiturlauber für den Fall der Fälle parat haben sollten. Neben "sawat dee kap" (wenn man männlich ist) bzw. "sawat dee ka" (wenn man weiblich ist) für "Hallo" sollte ihr euch für etwas mit "kop kun kap" (m) bzw. "kop kun ka" (f) bedanken können. Wollt ihr etwas nicht, sagt "mai ben lai" oder - in ernsten Situationen - "mai ao". Fahrziele bei Taxis werden in Thai mit "bai" begonnen, "Straße" heißt "thanon". Wenn ihr zur Khao San Road wollt, sagt ihr also "bai thanon khao san". Wasser bestellt ihr im Restaurant mit "ao nam", das ausgezeichnete Gericht Krapao mit Huhn gibt es, wenn ihr "ao kapao gai" sagt. Wollt ihr euer Essen ohne Chili "mai sai plik", mit nur wenig "sai plik nit noi". Preise erfragt ihr mit "tao lai kap" (m) bzw. "tao lai ka" (f). Und für den Fall, dass ihr etwas nicht versteht: "mai kao dschai".

Mehr

080262
Bangkok- Von Sukhumvit zum Internationalen Flughafen
Hallo, Ihr Lieben,

ich plane weiter meine erste Thailandreise. Wer kann mir sagen, wie ich am besten von der Sukhumvit Road (Soi 11) zum airport komme ? Und wieviel Zeit sollte ich einplanen?

Danke und liebe Grüße
Andrea


Mehr

irekoe
Hill Tribe Restaurant in Khao Lak - Super Tipp! 5 Sterne

Seit Oktober 2008 gibt es ein neues Restaurant in Khao Lak –
sehr empfehlenswert !!!

Alle Liebhaber vom scharfen und echten thailändischen Essen
sollen es unbedingt ausprobieren. Das Hill Tribe Restaurant und befindet sich ca.
500m vom Bang Niang Markt Richtung Khao Lak, neben dem RT Hotel.

Der Besitzer des Hill Tribes ist aus Chiang Rai
und kocht neben den üblichen Thai Gerichten auch Spezialitäten aus seiner
Region.

Für mich ist es immer ein Zeichen von Qualität wenn ich auch Einheimische
in den Lokalen speisen sehen – denn die wissen sicher wie das Essen sein soll –
denen kann man nichts einreden!

Die Gerichte, die ich besonders empfehlen kann: Prawn Soo Sa on Hot Plate (Jumbo Schrimp in red curry and whiskey sauce), Seafood cake North Thai style (der Geschmack und Geruch vom
frischem, grünen Pfeffer direkt von Khun San´s Garten ist einfach himmlisch!!!)
Fish in old Siam sauce - North Thai style, Seafood galangal soup
North Thai style fish with green mango oder Catfish spicy salad.

Für diejenigen die gerne mild essen empfiehlt sich Lemon
Chicken, oder Shrimp Cake.

Unbedingt ausprobieren. Mir hat es super geschmeckt!!!



Mehr

sailorgirl
Vorsicht bei der Bus-Wahl 4 Sterne
Als ich in Thailand unterwegs war, habe ich stets darauf geachtet, die offiziellen Busunternehmen zu benutzen und auf keine privaten oder zu unseriösen Reiseagentur-Angebote (wie es das z.B. in der Khaosanroad gibt) einzugehen. Es kostet zwar unter Umständen etwas mehr, die staatlichen Überlandbusse zu benutzen, dafür seid ihr aber auch auf der sicheren Seite, dass euch (im Regelfall) nichts geklaut wird und ihr in Ruhe schlafen könnt.
Auch bei den Bussen gilt: Nicht knausern! Ich bin immer mit dem Nachtbus gefahren, inklusive Klimaanlage (Achtung, eine warme Decke mitnehmen und aufpassen, dass ihr nicht direkt unter der Klimaanlage sitzt, das kann nämlich tropfen) und kleinem Abendessen und war jedes Mal sehr zufrieden. Zwar habe ich dennoch (ich gebe es zu) Geld und Auswahl überall am Körper verteilt (sogar in den Socken war Geld), aber ich habe nie Schlechtes erlebt. Die Fahrer waren zuverlässig und zuvorkommend, die thailändischen Mitreisenden immer freundlich und interessiert. So machen sogar Busreisen Spaß! Infos zu den Bussen findet ihr übrigens z.B. im Stefan Loose, da stehen Abfahrtszeiten und Preise genau aufgelistet. Gute Fahrt!


Mehr

sailorgirl
Lieber ein paar Baht drauflegen 4 Sterne
Wer in Thailand mit dem Zug unterwegs ist, sollte nicht knausern. Besonders die Nachtzüge sind in der besseren Ausstattung (d.h. mit kleinem Essen und einer Schlafmöglichkeit in Form einer elativ gemütlichen Schlafliege) sehr günstig und bieten gerade, wenn man sehr lange unterwegs ist, einfach mehr an als die Variante in der 2. oder 3. Klasse. Ich bin von Bangkok aus mit dem Nachtzug in den Süden gefahren und kann jedem nur empfehlen, sich ein Ticket inklusive Schlafliege zu kaufen. Die Fahrt ist wirklich lang und so seid ihr am nächsten Tag einigermaßen ausgeschlafen und fit.
Ich bin nur einmal nachts mit der günstigsten Option gefahren – danach nie wieder. Man sitzt zusammengepfercht auf relativ unbequemen Holzbänken, das Abteil ist meist überfüllt, überall schnarcht es, wir hatten nicht einmal richtige Fenster und überall zog es herein. Für eine lange Fahrt nicht zu empfehlen, bei kurzen Fahrten ist das natürlich etwas anderes. Infos findet ihr auf der Seite der thailändischen Eisenbahn (State Railway of Thailand) oder auch in jedem besseren Reiseführer!


Mehr

Moritz Boldt
Flüge innerhalb von Asien 4 Sterne
Viele Reisende stempeln immer noch nationale und auch internationale Flüge in Asien als zu teure Alternative zum Landweg ab. Tatsache ist jedoch, dass sich nicht nur in Europa, sondern auch in Asien, vor allem in Südostasien, Billigairlines etabliert haben. Leider werden diese von den meisten englischsprachigen Suchmaschinen nicht gefunden und so erfahren viele, wenn überhaupt, erst vor Ort von der eventuellen Möglichkeit angenehmer und billiger zu reisen. Die größten Netzwerke bieten Air Asia (Kuala Lumpur), Jetstar und Tiger Airways (je Singapur) an. Generell gilt bei diesen Billiganbietern, dass ihr Streckennetz sternenfömrig auf den Heimatflughafen zugeschnitten ist. Daher ist es wichtig die einheimische Billigairline herauszufinden, was man gut über Reisebüros vor Ort oder auf der Homepage des Flughafens checken kann. Auf den Philippinen z.B. operiert ZEST Air und Cebu Pacific, in Taiwan Eva Air und Indien gibt es allein ein Duzend nationale Airlines, die zu Hause keiner kennt.

Mehr

sailorgirl
Als Mädchen unterwegs in Süd-Thailand 4 Sterne
2 von 2 Benutzern finden diesen Beitrag hilfreich
Allgemein kann man in Thailand super alleine reisen, ich hatte nie Probleme! Im Gegenteil, die meisten Leute sind sehr hilfsbereit und offen. Aufpassen müsst ihr nur bei den Taxifahrern, die versuchen gern, die "naiven Mädels" übers Ohr zu hauen. Klar gibts auch mal Anmachen, aber die sind meist so charmant und unbeholfen, dass man nur darüber schmunzeln kann. Im ländlichen Südthailand solltet ihr allerdings beachten, dass es recht strikte Ansichten gibt. Viele Menschen leben hier streng gläubig (muslimisch) und da gibt es ein paar Dinge, auf die ihr achten solltet:
1. Tragt keine kurzen Röcke oder Shirts ohne Ärmel
2. Solltet ihr auf einem Motorrrad mitfahren, tut das am Besten im Seitwärts-Sitz (das ist kompliziert und schwierig, aber es geht)
3. Auf Partys gehören Alkohol und Tanzfläche den Männern. Die Mädels sitzen i.d.R. eher daneben
Ich tat mir anfangs etwas schwer, weil man sehr viel falsch machen kann, aber man lernt schnell, die Regeln und Gewohnheiten umzusetzen und bekommt ein Gefühl dafür, was geht und was eher ungern gesehen wird.


Mehr

lulela79
Freunde haben – ein gutes Verhandlungsargument bei Hotels 5 Sterne
Was bei uns in Preisverhandlungen mit den Thais meist gut funktioniert hat, waren Freunde. Freunde, die wir in der Pension kennen gelernt haben, die weniger zahlen, als uns gerade angeboten wird. Freunde, die unseretwegen auch in dieser Pension buchen (buchen wollen) usw. Wenn sich die Situation ergibt, dann lohnt es nachzufragen, was Traveller zahlen, die schon ein Zimmer gebucht haben. Das Argument „Low Season“ hat bei uns bislang weniger gut funktioniert, als immer behauptet wurde.

Mehr

lulela79
Wäsche waschen günstig und überall 3 Sterne
Was machen mit dreckiger Wäsche? Du gibst Sie zum Wäscheservice, den es in Thailand an jeder Ecke gibt. Zwischen dreißig und 60 Baht pro Kilogramm werden Deine Klamotten gewaschen. Allerdings solltest Du keine absoluten Lieblingsteile mit in die hiesigen Ferien mit nehmen, denn richtig gut tut der Waschvorgang den Klamotten nicht. Weiße Wäsche wird grau und ab und zu geht auch immer Mal ein Teil verloren – also Wäsche gut kontrollieren, wenn sie zurück kommt.

Mehr

Zugvogel
Tigerbalm, den man überall in Thailand… 5 Sterne
…und mittlerweile auch bei uns kaufen kann, sollte in keiner Reiseapotheke fehlen, da er über vielfältige Wirkungen verfügt. Er wirkt gleichermaßen bei Kopfschmerzen auf die Schläfen einmassiert, wie bei Muskelschmerzen und auch Insektenstiche können damit behandelt werden. Am besten nimmt man sich noch ein paar Döschen mit nach Hause, da der Tigerbalm hier wesentlich teurer ist.

Mehr

Zugvogel
Die mythische Schlange Naga… 4 Sterne
…kann man überall an Tempeln in Thailand bewundern. Sie stellt ein Schlangenwesen aus der reichen buddhistischen Mythologie dar. Die Naga soll ein Gebäude vor bösen Geistern beschützen, daher flankiert sie häufig Tempel oder auch die Treppen, die zu den Tempeln hinauf führen. Auch als filigrane Schnitzereien an Dächern, Türen, Giebeln und Fenstern entfaltet sie ihre schützende Wirkung.

Mehr

Zugvogel
Ein sehr schönes Mitbringsel ist Thai-Seide… 4 Sterne
…die sich von anderer Seide durch ihren festeren Stoff und ihren changierenden
Glanz unterscheidet. Der prachtvolle Stoff wird in unterschiedlichsten bunten Farben angeboten. Besonders elegant sind auch die Kleidungsstücke aus Rohseide. Aus der Seide werden Kleider, Wandbehänge, Kissenbezüge und auch klassische Seidenkrawatten hergestellt. Es handelt sich bei Seidenherstellung um traditionelles Thai-Handwerk. Die Thai selbst tragen zu festlichen Anlässen Gewänder aus Thai-Seide.


Mehr

Zugvogel
Was die gläubigen Thai alles bei einem Tempelbesuch machen… 5 Sterne
…ist vielfältig. Sehr viele Thai gehen regelmäßig zu ihrem Tempel ( wat ). Häufig opfern sie dabei einem Buddha-Bildnis, etwa Lotosblütenknospen, Räucherstäbchen oder Blattgold. Außerdem hören sie dem Gesang der Mönche zu, der selbst meditativ ist und unvergleichlich beruhigend oder sie hören eine Unterweisung über die Lehren des Buddha. Sie empfangen auch den Segen oder überreichen den Mönchen Speisen.

Mehr

Zugvogel
Ein alltägliches frühmorgendliches Bild in Thailand,… 5 Sterne
…sind die Mönche, die ungefähr bei Tagesanbruch mit ihren Schalen von Tür zu Tür laufen und um Nahrung bitten. Die Mönche selbst haben kein Einkommen und sind auf die Opfergaben angewiesen. Das Ausgeben von Essen an die Mönche wiederum, ist für die Laien ein übliches Opfer, um Verdienste anzuhäufen und sich in Großzügigkeit zu schulen. Laut der Lehre, dürfen die Mönche nur solche gespendete Nahrung zu sich nehmen und diese muss als die einzige Mahlzeit des Tages vor dem Mittag bereits verzehrt sein.

Mehr

Zugvogel
Elefanten… 5 Sterne
…haben für die Thai eine ganz besondere Bedeutung. Zum einen spielten sie schon immer eine praktische Rolle zur Bewegung schwerer Lasten, aber sie sind auch von großer spiritueller Bedeutung. Denn zuerst wurden sie in alten buddhistischen und hinduistischen Schriften erwähnt und haben in Thailand seit Jahrhunderten schon, einen höheren Stellenwert als jedes andere Tier. Trotz des Artenschutzes, wurde ihre Anzahl durch die Zerstörung der Wälder und auch durch Wilderei auf wenige tausend Tiere dezimiert. Erst seit 1989 dürfen Teakholzbäume nicht mehr kommerziell abgeholzt werden und daher leben seitdem auch weniger Elefanten in Gefangenschaft.

Mehr


Seite: [1] 2 3 4 5 6 ... 7


Top Regionen in Thailand
Top Städte Thailand
Neu Bewertet

Beliebte weltweite Reiseziele
10.

Über uns | Nutzungsbedingungen | Impressum

Copyright © 2006-2017 Paperball GmbH and their respective owners - All Rights Reserved.