Anmelden | Jetzt kostenlos registrieren!Hilfe |

Quảng Nam-Ðà Nẵng Tipps

4.0 stars
Garuda
My Son(Tempelstadt) 4 Sterne
Bei unserer Fahrt nach My Son wies uns unser Reiseleiter darauf hin ,auf keinen Fall von den markierten Wegen abzuweichen,damit nichts passiert.Wir bekamen erklärt,daß My Son während des Vietnamkrieges stark bombadiert wurde und noch viele Minen und Bomben auf diesen Gelände vermutet werden.Wir nahmen natürlich diesen Hinweis sehr ernst.Bei der Besichtigung der einzelnen Tempelruinen fanden wir es schade,daß es nur noch Überbleibsel der einstmals vielen Tempeltürme gab.Wir erfuhren,daß viele dieser Tempel in den 60iger Jahren durch Bomben zerstört wurden.Wir sahen sogar noch die Bombenkrater ,welche inzwischen aber mit Wasser gefüllt waren und wie kleine Teiche aussahen.Die noch vorhandenen Ruinen waren teilweise mit Pflanzen bewachsen,dennoch konnten wir uns eine Vorstellung von der einstigen Größe dieser religiösen Stätte machen.

Mehr

marcus77
Hoi An 4 Sterne
Hoi An ist ein kleines Fischerdorf auf halber Strecke zwischen Saigon und Hanoi gelegen. Vom 16. bis zum 19. Jahrhundert befand sich ein bedeutender chinesischer Handelshafen in dieser Stadt, der von Handelsschiffen aus aller Welt angesteuert wurde. Man fühlt sich einige Jahrhunderte zurückversetzt, wenn man durch die autofreie Altstadt schlendert. Alte Handelshäuser aus Teakholz, Versammlungshäuser der verschiedenen chinesischen Handelsdynastien und diverse Tempel sorgen für das nötige Flair. Eine bogenförmige überdachte japanische Holzbrücke, die das ehemalige chinesische Viertel mit dem japanischen verbindet, und die vielen ockerfarbenen Kolonialbauten, die die Franzosen hinterließen, lassen die Innenstadt als kulturellen Schmelztiegel erscheinen, die die UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt hat.

Mehr



Über uns | Nutzungsbedingungen | Impressum

Copyright © 2006-2017 Paperball GmbH and their respective owners - All Rights Reserved.