Anmelden | Jetzt kostenlos registrieren!Hilfe |

Stadtplan Sydney, Karte und Straßenkarte

4.0 stars

Aneise nach Sydney:
Die Anreise nach „down under“ kann von Deutschland aus ein bis zwei Tage in Anspruch nehmen, abhängig von der Häufigkeit und Länge der Zwischenstopps. Es gibt keine direkten Flüge nach Sydney. Flüge von Frankfurt aus stoppen meistens in Bangkok oder Singapur, bevor sie ihre Reise in die australische Metropole fortsetzen. 10 Stunden dauert der erste Teil der Reise, danach schließt sich ein weiterer 12-Stunden-Flug an. Internationale Flüge landen auf dem Kingsford Smith Airport, 10 Kilometer vom Stadtzentrum entfernt. Vom Flughafen bringt der Airport Link Reisende nach Sydney. Die Züge verkehren fast ganztägig alle 10 bis 15 Minuten.



Verkehr in Sydney:
Die gutausgebaute Infrastruktur der australischen Hafenstadt bietet unterschiedliche Transportmittel und ermöglicht das Erreichen aller Sehenswürdigkeiten. Die Fähren von Sydney sind der wohl unterhaltsamste Weg, sich in der Stadt fortzubewegen. Mit den Sydney ferries, die von Bewohnern der Stadt als reguläre Verkehrsmittel benutzt werden, können unter anderem Darling Harbour, Neutral Bay, Double Bay und Rose Bay erreicht werden. Alle Fähren starten vom Circular Quay. Innerhalb des Stadtzentrums verkehren fast ganztägig die Monorail-Bahn (von Darling Harbour zum unteren Teil der Stadt) und die Metro Light Rail, eine Art schnelle Straßenbahn. Sie verbindet Central Station und Pyrmont über Darling Harbour und Chinatown. Reguläre Strassenbahnen der City Rail ergänzen beide Linien. Busfahren in Sydney ist weniger einfach. Zwar gibt es ein ausgedehntes Busnetz der Sydney Buses, das in einigen Stadtteilen durch private Gesellschaften ergänzt wird. An vielen Haltestellen vermisst man jedoch Fahrplaninformationen und Busse halten meist nur dann, wenn man ihnen ein Handzeichen dazu gibt. Sonst fahren sie einfach weiter. Tickets können häufig nur für Fähre, oder Bus oder Bahn verwendet werden. Dies ist anders bei Tages- oder Monatskarten, die auch für alle Verkehrsmittel gelten. Versichern Sie sich vor Kauf entsprechender Fahrkarten. Autofahren in Sydney ist bestimmt von Einbahnstraßen, hohen Parkgebühren, Politessen und dem verwirrenden Linksverkehr. Auf der anderen Seite ist ein eigenes Fahrzeug für Ausflüge ins Outback unerlässlich. Es gilt zu beachten: Höchstgeschwindigkeit innerorts liegt zwischen 50 und 60 km/h, auf den Freeways 100 bis 110 km/h. Alkoholwerte über 0,05% werden auf Strengste bestraft. Auf manchen Brücken und Straßen besteht Mautgebühr, zum Beispiel im Harbour Tunnel oder auf der Harbour Bridge.



Über uns | Nutzungsbedingungen | Impressum

Copyright © 2006-2017 Paperball GmbH and their respective owners - All Rights Reserved.