Anmelden | Jetzt kostenlos registrieren!Hilfe |

Tipps St. Tropez

3.0 stars
chris
Stadt zwischen Jet-Set und Urspünglichkeit 4 Sterne
Die Stadt der Reichen und Schönen ist und bleibt ein Abstecher Wert. Der Ort der bis vor 20 Jahren noch von extremen Gegensätzen geprägt war (riesen Yachten, teure Boutiquen und teilweise runtergekommener Fischerort) , ist nun wirklich zu einem mondänen, gepflegten Ort geworden. Am besten man genießt ein paar Stunden in einem der Cafes direkt am alten Hafen und beobachten , wie die riesen Yachten abends in den Hafen „einparken“, beobachtet die Leute, die gemütlich an einem vorbei ziehen und meist erkennt man das eine oder andere Starlett oder Berühmtheit hinter großen Sonnenbrillen. Das Bild wird jedoch mittlerweile auch arg geprägt von älteren Russen mit jungen Blondinen, die das Klischee von St. Tropez zwar weiterhin erfüllen – jedoch einfach nicht mehr mit soviel Charme wie noch vor 15 Jahren die alten Europäer mit jungen Schönheiten☺
Neben dem alten Hafen sollte man auch durch die kleinen Gassen schlendern, denn auch hier befinden sich nette Restaurants, Galerien oder kleine Creperien. Am Ende des Ortes liegt der Place des Lices. Ein wunderschöner Platz, mit großen Platanen und wo täglich Boule gespielt wird- vorwiegend von älteren Männern mit großer Leidenschaft und Können. Auch hier kann man leicht bei einem Cafe oder Aperitiv ein paar Stunden verweilen.


Mehr

sailorgirl
Abends ausgehen in Saint Tropez 2 Sterne
Ausgehen ist in St Tropez - wie das meiste hier - ziemlich teuer. Ihr könnt euch aber in manchen Clubs auf die Gästeliste setzen lassen, dann kommt ihr günstiger rein.
Ein etwas reißerischer Ratschlag meinerseits, den ich trotzdem loswerden möchte, da ich ihn aus erster Hand von einer Barbesitzerin habe- ich war in Saint Tropez als Au-Pair und will daher alle Mädels, die alleine hier abends unterwegs sind, bitten: Passt ein bisschen auf, besonders auf eure Drinks. Mir ist nie etwas passiert, aber es kommt öfter vor, dass Typen in den Bars und Clubs der Stadt K.o.-Tropfen in die unbeobachteten Drinks schütten. Lieber also etwas mehr Vorsicht walten lassen, kann ja nicht schaden :-)


Mehr

sailorgirl
Oberflächliches Jet-Set-Städtchen 2 Sterne
Einen längeren Aufenthalt in Saint Tropez zu planen lohnt sich meines Erachtens eher weniger. Die Stadt und deren Sehenswürdigkeiten sind schnell entdeckt, dafür reichen 1-2 Tage. Die meisten Restaurants und Cafés sind maßlos überteuert, die Straßen vollgepflastert mit Gucci-, Hilfiger- oder Dior-Geschäften und ein Großteil der Menschen unterwegs, um gesehen zu werden. Es ist natürlich amüsant, die Reichsten der Reichen auf ihren Yachten beim Frühstücken zu beobachten, immer demonstrativ mit dem eigenen Kellner, aber wer Kultur und den Charme Südfrankreichs sucht, wird in Saint Tropez eher enttäuscht. Was sich aber unbedingt lohnt, ist, die Umgebung von Saint Tropez zu erkunden, denn die ist wirklich unfassbar schön!


Mehr

Tanjamaus83
St. Tropez 5 Sterne
Die Stadt St. Tropez liegt in der wunderschönen Côte d'Azur im Südosten Frankreichs, nahe der italienischen Grenze. Die meisten kennen St. Tropez von den zahlreichen Berichten über die Stars und Sternchen, die dort ein und aus gehen... und ich muss sagen, wer vor hat ein paar Stars zu treffen, hat in St. Tropez meistens Glück, Besonders am schönn Hafen, wo man riesige Jachten bewundern kann, legen häufig noch größere Jachten oder Luxusschiffe an und es steigen ein paar wichtige und bekannte Personen aus. Aber auch so ist die Stadt super schön, besonders süß fand ich die kleinen Gassen mit tollen Geschäften. Und wer sich eine kleine Pause gönnen möchte, kann das in einem der vielen, schönen Cafés tun.

Mehr

rudagirl
reichtum schnuppern 1 Sterne
Saint-Tropez eignet sich in der Hochsaison höchstens für einen kurzen Zwischenstopp, es sei denn, man hat das Bedürfnis, mondän mit anderen Superreichen auf seiner 20m Yacht zu feiern. Der kleine Ort ist im Sommer hoffnungsvoll überfüllt und man sollte Zeit mitbringen, um über die einzige Zufahrtsstraße zum Zentrum zu gelangen. Auf den engen Straßen Saint-Tropez gilt wie allgemein in Südfrankreich das Recht des Stärkeren – einfach fahren, in der Hoffnung das die anderen reagieren. Die Parkhäuser sind voll, man hat Glück, wenn man überhaupt einen Parkplatz bekommt. Und sehr teuer. Wenn man das Auto dann losgeworden ist, sollte man zum Hafen gehen und die wohlhabenderen Urlauber auf ihren Schiffen begaffen und/oder fotografieren. Anschließend ist die Weiterfahrt in weniger überfüllte Gefilde anzuraten.

Mehr

Garfield
Altstadt 4 Sterne
St. Tropez ist sicher nicht mehr die Hochburg des Jetsets, die es sicher einmal war. Dennoch haben wir uns hier sehr wohlgefühlt. Vor allem das Hafenvierten bietet gemütliche Cafés und Restaurants mit Meerblick. Maler und Souvenirhändler versuchen hier ihre Ware an dem Mann zu bringen.
In den anschließenden Altstadtgässchen wird es ruhiger und man kann die bewachsenen, schönen Häuser richtig genießen.


Mehr

markuslebt
Helikopterstart 3 Sterne
Wer vom Yachthafen und all dem Schicki Micki genug hat, kann ja mal ein wenig nach Süden am Strand entlanglaufen. Nach höchstens einem km ist dem Meer zugelegen ein Helikoptershuttle-Unternehmen, welches die Schönen und Reichen, und alle die sich dafür halten umherfliegt. Es gibt so einige Starts pro Tag die man schon von weiter weg hören kann, und die echt Eindrucksvoll aussehen. Besonders toll für kleine Jungs und Maschinenbauingenieure. Es gibt wohl ein dutzend Starts und Landungen pro Tag, denn Promis rasten nicht.

Mehr

markuslebt
Yachthafen 3 Sterne
Mein lieber Scholli, was hier im Yachthafen an Booten herumliegt ist wirklich nicht mehr feierlich. Wer ein Fan von protzigen Luxusyachten ist, kann hier den ganzen Tag mit dem Fotoapparat verbringen. Es gibt viele schöne Cafes an der Uferpromenade, leider nur nicht ganz billig, St. Tropez eben...Der Quai d´Estienne d´Orves ist natürlich klasse zum entlangschlendern. Ganz vorn am westlichen Zipfel befindet sich ein kleiner Leuchtturm, am östlichen Ende bei dem runden Turm eine kleine Bucht mit Steinen, die irgendwie urig ist.

Mehr



Über uns | Nutzungsbedingungen | Impressum

Copyright © 2006-2017 Paperball GmbH and their respective owners - All Rights Reserved.