Anmelden | Jetzt kostenlos registrieren!Hilfe |

Tipps Bangkok

4.0 stars
puhbaer
Motorradtaxis - Der schnellste Weg durchs Bangkoks Straßen 4 Sterne
Wenn ganz Bangkok mal wieder im Stau steckt, haben sie freie Fahrt: Motorradtaxis. Wendig wie ein Aal fahren sie sich duch die verstopftesten Straßen, Hinterhöfe und manchmal sogar über Bushaltestelle. Dazu sind sie schneller als jedes andere Verkehrsmittel und in der Regel auch günstiger, weil die Fahrer anders als bei Tuk Tuks nicht beim Preis bescheißen. Meistens sitzen sie in kleinen Gruppen an Hältestellen oder Sois und sind leicht an ihren orangefarbenen Vesten zu erkennen. Fast alle sprechen kaum Englisch, weswegen ihr ihnen die genaue Adresse nennen solltet oder ein bekanntes Gebäude wie z.B. eine Shopping-Mall in der Nähe eures Fahrziels. Fragt vorher auch nach dem Preis (auf Thai: tao lai), damit ihr Überraschungen vermeidet. Preise sind in der Regel ein wenig günstiger als Taxipreise. Dann ab auf den Rücksitz und los geht die Fahrt. Aber Achtung: Motorradtaxis sind nicht ganz ungefährlich, deshalb immer Helm auf und zur Not den Fahrer fragen, wenn er keinen von sich aus gibt. Geht euch die Achterbahnfahrt zu schnell, könnt ihr ihn mit "tscha tscha" darauf hinweisen.

Mehr

puhbaer
Das beste Krapao Bangkoks 5 Sterne
Wenn's ums Essen geht, bin ich ein ziemlicher Langweiler. Seit Monaten schon esse ich jeden zweiten oder dritten tag Krapao Gai (sprich: kapaogai), dazu noch immer bei derselben Garküche. Die Besitzerin - ich nenne sie die Krapao-Gai-Lady - spricht kein Wort Englisch, freut sich dafür aber jedes Mal ein Loch in Bauch, wenn ich komme. Ich muss mittlerweile schon gar nichts mehr sagen - sie weiß, wie ich das Krapao Gai am liebsten habe: Mit Pilzen und ein bisschen Chili. Einmal fragte sie mich auf Thai, ob ich denn nicht mal was anderes probieren will. Immer nur Krapao Gai, das sei doch auf Dauer langweilig. Da hat sie eigentlicht Recht - IHR Krapao Gai aber wird nie langweilig. Ich könnte es bis an mein Lebensende essen, so gut schmeckt es. Und genau das sagt auch jeder meiner Freunde, denen ich die Krapao-Gai-Lady vorstelle. Wenn auch ihr die Kochkünste der Krapao-Gai-Lady kennenlernen wollt, müsst ihr mit dem Bus 203 nach Pin Klao fahren oder ihr nehmt euch ein Taxi zur Soi 40 Charansanitwong. Nur ein paar Meter vom Beginn bzw. Ende der Soi steht sie jeden Tag bis auf Montag von 18 bis 5 Uhr nachts.

Mehr

puhbaer
Busse in Bangkok: So kommt ihr am günstigsten durch die Stadt 5 Sterne
Wenn man in Bangkok unterwegs ist, braucht man vor allem eins: Starke Nerven. Ob man sich nun auf dem Express Boat mit "Go inside, go inside!"-Befehlen ins Innere zwängen muss, eine Viertelstunde anstehen, um Geld für den Ticketautomaten der BTS wechseln zu können oder die Wartezeit im Stau mehr kostet als die eigentliche Taxifahrt, macht da keinen Unterschied. Ob man's glaubt oder nicht: Bequemer und manchmal sogar schneller geht's mit dem Bus. Denn Bangkoks Busfahrer haben es einfach immer eilig, und wenn man mal im Stau steht, braucht man auch nicht wie im Taxi ständig mit nervösem Blick auf die immer größeren Zahlen des Taxameters gucken. Die roten Busse (unklimatisiert) kosten in der Regel 6,50 Baht, manchmal auch nichts. In den gelben Aircon-Bussen kostet der Platz zwischen 10 und 12 Baht, große Dunkelblaue und alt aussehende Orangefarbene fahren nach Tarif, d.h. ihr müsst der Ticket-Lady sagen, wo ihr hin wollt. Busse fahren in Bangkok tagsüber alle paar Minuten, selbst nachts muss man selten länger als 5 Minuten warten. Nur die Nummern müsst ihr euch merken, denn jede Linie fährt einmal vom einen Ende Bangkoks zum anderen. Erwischt ihr den falschen, kann es sein, dass ihr in Ramkamhaeng ankommt - und dann mit dem Taxi wieder zurückfahren müsst.

Mehr

puhbaer
30-Tage-Verlängerung für Thai-Touristenvisa 4 Sterne
Wenn ihr mit einem Touristenvisum in Thailand seid und eure Einreise(n) schon benutzt habt, trotzdem aber noch länger bleiben wollt, gibt es die Möglichkeit, das Visum einmalig für 30 Tage verlängern zu lassen. Bis 16.30 Uhr müsst ihr dazu auf der Immigration Division in der Nähe des alten Flughafens Don Mueang erscheinen. Hin kommt ihr am besten mit der BTS oder Subway, Haltestelle Mochit bzw. Chatuchak. Von da aus bringt euch ein Motorradtaxi für einen Festpreis von 150 Baht bis vor die Haustür der Immigration. Habt ihr keine der benötigten Kopien dabei, könnt ihr sie und ggf. auch Passfotos im Copyshop im Untergeschoss günstig machen lassen. Ein bisschen Wartezeit müsst ihr einrechnen, in der Regel zwischen 30 Minuten und einer Stunde. Nachdem der oder die Beamtin euren Antrag geprüft und ihr die 1.000 Baht bezahlt habt, bekommt ihr euren Pass mit der 30-Tage-Verlängerung zurück.

Mehr

puhbaer
Unterwegs im Vergnügsparkt der öffentlichen Verkehrsmittel 4 Sterne
Busfahren in Bangkok ist fast immer ein Spektakel für sich. Mal hat der Fahrer seinen Arbeitsplatz zur rollenden Disco umfunktioniert, mal hupt er alles und jeden von der Straße, der es wagt, sich ihm in den Weg zu stellen. Das kann sehr nervig sein - aber auch sehr lustig. Wenn ihr tatsächlich etwas vorhabt und zu einer bestimmten Zeit irgendwo sein wollt, würde ich euch nicht empfehlen, sich auf die örtlichen Busse zu verlassen. Denn manchmal kommen sie einfach gar nicht oder, wie es mir einmal passierte, selbst der Busfahrer verfährt sich in dem Verkehrs-Labyrinth Bangkoks und hält am Ende an einem Ort an, den man nicht mal auf der Karte wiederfindet. Habt ihr es dagegen nicht eilig und Lust, das alltägliche verrückte Bangkok zu sehen, kann ich euch ein Bus-Abenteuer nur empfehlen. Ein sehr günstiges noch obendrein, denn selbst der teuerste Air-Condition-Bus kostet nur 10 Baht - ganz egal, wie lange ihr fahrt. Die Busrouten findet ihr auf der offiziellen Website der Bangkok Mass Transit Authority unter www.bmta.co.th/en/.

Mehr

Phanieful
Where it all begins (and ends) 4 Sterne
Der Spruch frifft die Travelleratmosphäre der Stadt ganz gut. Für die meisten ist Bangkok doch nur Zwischenstation, obwohl die Stadt viel zu bieten hat.Wer kann sollte 1-2 Nächte hier einplanen und wenigstens die Standardsights abklappern. Auch Shopping ist hier so günstig wie kaum sonstwo.


Mehr

beppo123
Rundreise durch Thailand und Kambodja 5 Sterne
Ein unvergessliches Erlebnis. Wir haben eine Rundtour durch Thailand und Kambodja gemacht und unglaublich viele Eindrücke gewonnen. Der Bericht wird durch unzählige Bilder und Videos bereichert.

Mehr

Jean_Marc
Letzter Tag in Bangkok 5 Sterne
Der 3. Tag in dieser Stadt und wieder ging es mit dem Expressboot los, diesmal zum Thewet Pier. Als wir ausstiegen, trauten wir unseren Augen nicht. Fische nebeneinander, übereinander im Chao Phraya, der ja als Fluss eher die Konsistenz einer Kloake hat. Und groß waren die Tiere. Warum fragt man sich. Die Erklärung ist einfach. Hier war die Fütterstation, das Fischfutter wurde gleich mitverkauft und die Fische waren wie wild danach.Tuk Tuk Aber wir wollten lieber am Blumenmarkt am Thewet Pier bummeln.
Im Palast selbst galt strenge Kleiderordnung, Schuhe waren auszuziehen und keine Fotoaufnahmen. Die Führung war in Englisch, aber sehr gut verständlich und interessant.2 Hübsche und ihr Palast Die Eintrittskarte hatten wir uns bereits mit dem Kauf des Tickets für den Königspalast erworben.
Dieser ist weitgehend aus weißen Carrara Marmor erbaut und wir hatten das Glück einer festlichen Zeremonie der Thais im Inneren beiwohnen zu können.Chedi auf dem Golden Mount Später fuhr uns das nächste Tuk Tuk zum Golden Mount und Wat Saket. 79m hoch und künstlich aufgeschüttet ist der Golden Mount mit seinem goldenen Chedi oben drauf. Doch bevor man den erreicht, mussten wir viele (318) schweißtreibende Stufen einer Spiraltreppe und das in der hohen Luftfeuchtigkeit laufen.Wat Saket Aber der Blick über Bangkok lohnt und nebenan sahen wir schon den Wat Saket. Ein jedenfalls sehenswerter Tempel mit einer für unser Empfinden vor Ort wunderbaren Ruhe, so dass wir hier eine kurze Pause einlegten.


Mehr

Jean_Marc
Bangkok Tour fortgesetzt 5 Sterne
War der erste Tag hier noch zum akklimatisieren (36°C), sollte es heut nun richtig losgehen. Grand Palace, Wat Pho, Wat Arun, Klongs und Patpong, um nur einiges zu nennen, was auf dem Tagesplan stand. In den Tag gestartet sind wir aber mit einem super leckeren Frühstücksbüfett im Hotel.
Von unserem Hotel aus war der beste und schnellste Weg in die Stadt das Expressboot. Und so mussten wir nur den Pier finden, von dem es startet. Ohne Taxi hätten wir wahrscheinlich ewig gebraucht. Die Boote fahren alle 20 Minuten direkt auf dem Chao Phraya alle Piers an, und man kann nebenbei noch Bangkok vom Fluss aus genießen. Bis zum Chang Pier (Königspalast) haben wir ca. eine halbe Stunde gebraucht und zum Palast selbst sind es dann nur noch wenige Meter gewesen.
Wir zahlten etwa 200 Baht Eintritt und 100 für die Audio Tour in Deutsch und genossen den Anblick des Palastes. Wir hatten 2 Stunden Zeit und brauchten diese auch, um alles zu sehen.
Später dann ging es zum Wat Pho Wat PhoWat Phomit dem riesigen 45m langen liegenden Buddha. Am nordöstlichen Eingang mussten wir nicht einmal Eintritt berappen. Die liegende Statue symbolisiert Buddha bei seinem Eintritt ins Nirwana.


Mehr

Jean_Marc
Erste Etappe- Bangkok 5 Sterne
Unsere Reise nach Thailand begann diesmal recht gemütlich. Da wir Rail & Fly gebucht hatten, brachte uns die Bahn von Suhl nach Frankfurt, von wo wir aus nach Bangkok starteten. Der Flughafen war schon ungewöhnlich leer und das Flugzeug danach auch. Trotz des Zwischenstopps in Dubai war der Flug doch recht anstrengend. Da die Maschine aber recht leer war, machten wir uns auf den Sitzen breit und konnten gut schlafen.
Schon in Dubai spürten wir die Hitze, aber erst in Bangkok erschlug uns erst so richtig die Luftfeuchtigkeit (95%).
Wir fuhren mit der Skytrain (BTS) für 25 Baht dorthin. Der Blick dort ist ähnlich dem in London auf den Picadilly Circus, ähnlich groß doch weitaus geschäftiger. Von hier aus liefen wir dann zum Bayoke II Tower, dem mit 309 m höchsten Gebäude Thailands.Bayoke II Tower Der Fußmarsch war schweißtreibend und versmogt, aber die Aussicht über Bangkok ist lohnenswert. 120 Baht pro Nase und schon ging es mit dem im Freien aufsteigenden gläsernen Fahrstuhl in den 77. Stock zur verglasten 1. Ebene und weiter in den 86. Stock zur Aussichtsplattform. Ein ohne Fensterglas getrübter Blick ist natürlich grandioser.
Und so ging unser erster Tag mit einem wundervollen Abendessen im Hotel zu Ende.


Mehr

strega
travel office 4 Sterne
Die travel offices in Bangkok nehmen immer wieder gerne Leute, die dan wiederum andere Reisende beraten und Tickets und Touren verkaufen. Ein Festgehalt gibt es meistens nicht, aber auf alles was man verkauft bekommt man Provision. Die meisten moeglichkeiten hierzu biten sich in und um die Khao San Road.

Mehr

sizzla86
Sightseeing in Bangkok ( Good Times City ) 4 Sterne
1 von 1 Benutzern finden diesen Beitrag hilfreich
Nach unserer ersten Nacht in Bangkok stand am heutigen Tag Sightseeing auf unserem Plan. Nachdem wir zum Fruehstueck frisch gepressten Saft getrunken, Obst und Pfannkuchen gegessen haben, sind wir mit dem Tuk Tuk fuer umgerechnet 3-4 euro die Stadt besichtigen gewesen. Mein Tipp an euch, lasst euch keine geplante Tour aufschwatzen, sondern plant sie individuell und verhandelt dann mit einem TukTuk Fahrer den Preis für die Route. So kommt ihr mit Sicherheit günstiger davon.
Ihr wollt wissen was wir heute gesehen haben ???
- Wat Pho
- Koenigspalast
- Standing Buddha
- The floating market


Mehr

sizzla86
Der Flug 3 Sterne
1 von 1 Benutzern finden diesen Beitrag hilfreich
Flugzeugsessel die sich nach 11 Stunden Flug zu staehlernden Folterstuehlen entpuppten und dir unter zeitloser arabischer Musik versuchen das Rueckrad zu brechen und Unnatuerliche Srahlen unzaehliger Lampen, gerichtet auf Tabakwaren, Parfueme und Pralinen stinkender Duty Free Shops. Menschenmassen. All dies haben wir ueberstanden, und nun stehen wir da, auf wackelnden Beinen, wie die eines neugeborenen, und erblicken mit trueben Augen die Ausmase einer pulsierenden Metropole namens Bangkok...

Ab ins Taxi und für 400 Bath ins Zentrum zu Khao San Road...


Mehr

sizzla86
Abschied von Bangkok 3 Sterne
1 von 1 Benutzern finden diesen Beitrag hilfreich
WIr haben hier in Bangkok nun 4 Tag verbracht und ich muss sagen, Bangkok ist einfach eine geile Stadt ! Doch da wir nicht all zu lange Zeit haben, kauften wir uns heute in einer der Zahlreichen Agencies ein Busticket nach Chiang Mai.
Eigentlich wollten wir den Zug nehmen, aber der war wegen eines Feiertages die nächsten Tag restlos ausgebucht. Aber die Fahrt mit dem Sleeperbus war sehr bequem und ich kann es jedem nur empfehlen!


Mehr

sizzla86
Khao San Road - Das Tor zwischen West und Ost 3 Sterne
1 von 1 Benutzern finden diesen Beitrag hilfreich
Kaum in der Khao San Road angekommen, wurden wir gleich von einem Tuk Tuk Fahrer angespochen, der uns ein nettes kleines Guesthouse anbot. Da ich von Grund auf skeptisch bin und keine Schleppergebühr zahlen will, verhandelte ich kurz mit dem Fahrer, da wir ziemlich müde waren willigten schließlich bei 250 Bath fuer ein Doppelzimmer mit eigenem WC ein. Das Zimmer lag in einer kleinen Seitenstraße der Khao San und war für den Preis ganz ok. Jetzt erstmal ausruhen um morgen fit in den Tag starten zu können!

Mehr

sizzla86
Bangkok Kurzinfo 4 Sterne
1 von 1 Benutzern finden diesen Beitrag hilfreich
Die Stadt ist das wirtschaftliche Zentrum Thailands mit Universitäten Palästen und unzähligen Wats (was auf deutsch soviel wie Tempelanlage heißt). Ca. 11 Millionen Menschen leben in dieser Metropole. I
ch muss euch noch kurz den genauen Namen Bangkoks nennen, der übrigens den Rekord für den längsten Stadtnamen im Guinnesbuch der Rekorde hält.

Der offizielle Name von Bangkok in Thai lautet:

Krungthep mahanakhon amorn rattanakosin mahintara ayutthaya mahadilok phopnopparat rajathani burirom udomrajaniwet mahasathan amornphimarn avatarnsathit sakkathatitaya visnukamprasit

Deutsche Bedeutung:

Stadt der Engel, große Stadt und Wohnsitz des Smaragdbuddhas, uneinnehmbare Stadt des Gottes Indra, große Hauptstadt der Welt, geschmückt mit neun wertvollen Edelsteinen, reich an gewaltigen königlichen Palästen, die dem himmlischen Heim des wiedergeborenen Gottes gleichen, Stadt, die von Indra geschenkt und von Vishnukarm gebaut wurde.


Klingt doch einfach nur schön, oder ? ;-)


Mehr

sizzla86
Ankunft am Flughafen 3 Sterne
1 von 1 Benutzern finden diesen Beitrag hilfreich
Flugzeugsessel die sich nach 11 Stunden Flug zu staehlernden Folterstuehlen entpuppten und dir unter zeitloser arabischer Musik versuchen das Rueckrad zu brechen und Unnatuerliche Srahlen unzaehliger Lampen, gerichtet auf Tabakwaren, Parfueme und Pralinen stinkender Duty Free Shops. Menschenmassen. All dies haben wir ueberstanden, und nun stehen wir da, auf wackelnden Beinen, wie die eines neugeborenen, und erblicken mit trueben Augen die Ausmase einer pulsierenden Metropole namens Bangkok...

Ab ins Taxi und für 400 Bath ins Zentrum zu Khao San Road...


Mehr

sizzla86
Vor dem Abflug 1 Sterne
1 von 2 Benutzern finden diesen Beitrag hilfreich
"Reisen ist die Sehnsucht nach dem Leben"
Am 24.10.05 gehts los - Unsere Reiseziele sind:
Thailand - Laos - Vietnam - Kambodscha.

So nun ist es nur noch ein Tag bis zum Abflug.
Langsam aber sicher macht sich das auch an meinem Verhalten bemerkbar. Nervös laufe ich durch mein Zimmer und checke die Liste der Gegenstände die ich gerne mitnehmen möchte, aber eigentlich benötige ich ja nicht mehr wie mein Reisepass, die Flugtickets und natürlich mein Geld !!!
Ich mein, Hallo, ich flieg ja nicht zum Nordpol. Wenn mir etwas fehlt, kauf ich es einfach vor Ort. Denn schließlich sollte der Rucksack nicht schwerer wie 15 kg sein.


Mehr

marcus77
Warum Bangkok? 5 Sterne
Bangkok ist für die, die Südostasien bereisen die erste Haltestelle. Das scheint auch den Reiz dieser Stadt auszumachen, da sie komplett anders ist als europäische Großstädte. Die Straßen sind überfüllt mit Autos und qualmenden Tuk Tuks, in den Seitenstraßen riecht man die exotischen Düfte der Garküchen. Auch wenn es kaum noch Kanäle giebt, merkt man, wenn man auf dem großen Chao Phraya unterwegs ist, dass sich das Leben immer noch auf dem Wasser abspielt. Die Skyline bietet ein Wechselspiel zwischen modernen Hochhäusern und alten traditionellen siamesischen Gebäuden, sei es religiöser oder administrativen Zwecken erbaut.

Mehr

Zugvogel
Sehr nützlich, um den Smok in Bangkok gut zu überstehen… 5 Sterne
…sind die so genannten „Inhaler“, die mit Camper und Menthol gefüllt sind und überall in Thailand sehr günstig erstanden werden können. Die Thai benutzen die weißen Plastikröhrchen, die optisch ein wenig an einen Lippenpflegestift erinnern, regelmäßig, um wieder besser durchatmen zu können. In die Nase einführen, tief einatmen: So kann man auch Kopfschmerzen gut loswerden und fühlt sich etwas erfrischt.

Mehr


Seite: [1] 2 3 4


Über uns | Nutzungsbedingungen | Impressum

Copyright © 2006-2017 Paperball GmbH and their respective owners - All Rights Reserved.