Anmelden | Jetzt kostenlos registrieren!Hilfe |

Tipps Riobamba

5.0 stars
stephan_b
Mit dem Zug nach Riobamba 4 Sterne
Im Gegensatz zu Denise bin ich mit dem Zug nach Riobamba gefahren und zwar ab Alausi.


Da ich alleine reiste, dachte ich, auch ein paar Touristen zu treffen. Am Bahnhof von Alausi traf ich auch welche, als ein Zug dort eintraf. Sie stiegen allerdings alle aus.

So war ich in dem Zug nach Riobamba vermutlich der einzig verbliebene Tourist.
Ich sah einen 10- oder 12-jährigen Jungen, der als Schuhputzer sein Geld verdiente und nun in die größere Stadt Riobamba fuhr. Mitarbeiter der Eisenbahngesellschaft fuhren auch mit und andere Einheimische.

Schließlich kam ein Mann vom Zugpersonal zu mir und fragte mich, ob ich nicht in den Frontteil des Zuges kommen wolle. Klar, warum nicht.

Ich saß also neben dem Lokführer und dem anderen Mitarbeiter. Wir quatschten über dieses und jenes. Und ich erfuhr, wie ich zu der Ehre kam: der Mitarbeiter arbeitete nebenbei als Fremdenführer - er hatte Kontakt zu einem Touristen, dem er die Stadt zeigen wollte (er sprach immer von einem Russen, später stellte sich heraus, dass es ein Schweitzer war) und dachte, noch ein Kunde ist nicht schlecht... .

Wir fuhren über wacklige Brücken und kamen, als es schon stark dunkelte am Chimbarazo vorbei (siehe Foto leider etwas wolkenverhangen).

Zwischendurch gab es Pannen, der Zug musste repariert werden. Es wurde immer später.

Und dann standen plötzlich große Container mit Holz vor uns auf den Gleisen. Wie kamen sie dorthin - und vor allem - wie kamen sie da wieder weg?

Unser Zug fuhr langsam auf den Container auf und schob ihn dann den ganzen noch Kilometer langen Weg vor sich her, bis wir endlich in Riobamba ankamen. Es war nach 23 h, ich hatte einen totalen Kohldampf. Der Fremdenführer ging dann noch mit mir kurz bevor die Küche schloss, in eine Kneipe, um mein Essbedürfnis zu befriedigen.

So wurde ein langweilig begonnener Tag doch noch außergewöhnlich.


Mehr

Denise81
Fahrt mit dem Abenteuerzug über die Teufelsnase 5 Sterne
Von Riobamba aus kann man mit dem touristischen „Abendteuerzug“ eine Fahrt mit spektakulärem Blick auf den Chimborazo und die Andenlandschaft unternehmen. Das Besondere an der Fahrt ist, dass man diese auf dem schmalen Zugdach sitzend verbringt. Obwohl der Zug sehr langsam fährt ist das natürlich nicht ungefährlich. Auf der ca. 6- stündigen Fahrt nach Alausi gehört die berühmte „Teufelsnase“ zum Höhepunkt der Tour. Hier gehört es fast schon zum Programm, dass der Zug „entgleist“ und alle aussteigen müssen. Die Schienen werden dann mit Schaufel und Spaten repariert bevor es weitergeht.


Mehr



Über uns | Nutzungsbedingungen | Impressum

Copyright © 2006-2017 Paperball GmbH and their respective owners - All Rights Reserved.