Anmelden | Jetzt kostenlos registrieren!Hilfe |

Satun Tipps

4.0 stars
LUK80
Unterkünfte im Ko Tarutao National Marine Park 4 Sterne
Das schöne an den 51 Inseln des Parks ist, dass sie nur wenig von den touristischen Herden besucht werden. Der Park ist eine Rarität in Thailand und ein wunderschönes Entspannungsziel. Allerdings sollte man bedenken, dass man mit seinem Besuch dazu beiträgt, diese Atmosphäre zu zerstören und das geschützte Gebiet immer mehr für den kommerziellen Tourismus erschließt. Drei Inseln bieten zur Zeit Platz für Touristen an. Ko Tarutao, Ko Adang und Ko Lipe. Dabei ist nur Ko Lipe offen für den kommerziellen Tourismus der auch schon seine ersten Spuren hinterlassen hat.

Mehr

LUK80
Mit dem Boot in den Ko Tarutao National Marine Park 4 Sterne
Anders als mit dem Boot ist es wohl kaum möglich die verschiedenen Inseln des Ko Tarutao National Marine Parks zu besuchen. Außer wenn man über ein Wasserflugzeug verfügt. Kleine Boote verlassen den Steg in Pak Bara jeden Morgen und bringen Touristen und Waren auf die Inseln. Pak Bara befindet sich eine ca. zweistündige Reise von der kleinen Provinzhauptstadt Satun entfernt und ist mit Pickup und Motorradtaxi zu erreichen. Allerdings gibt es auch kleine klimatisierte Minibusse die eine Gruppe von Touristen direkt von Hat Yai bis zu Steg bringen können. Schon vor dem besteigen der Boote müssen Besucher einen Eintrittspreis von 200 Baht bezahlen und werden dann zu ihrem Wunschziel gebracht. Die Boote sind oft altersschwach, was dazu führt, dass der Trip schon einen Tag in Anspruch nehmen kann.

Mehr

LUK80
Ko Tarutao National Marin Park 5 Sterne
Der Ko Tarutao National Marin Park ist eine Ansammlung von kleinen bis mittelgroßen Inseln die sich vor der südwestlichen Küste Thailands befinden. Dschungelbewachsene Inseln wechseln sich ab mit spitzen Dolomiten die aus dem Meer ragen. Zwischen drin gibt es immer wieder kleine Inseln, die für Touristen zugänglich sind und fast alle Einrichtungen bieten die für Touristen von Nöten sind. Die Einheimischen sind die Seezigeuner, die sich auch bis nach Malaysia und Sumatra finden lassen. Damals galten die Inseln als Rückzugsgebiete für die Seeräuber. Allerdings brauch man sich Heute keine Sorgen mehr zu machen, dass Touristenboote oder Fähren überfallen und Ausgeraubt werden können.

Mehr



Über uns | Nutzungsbedingungen | Impressum

Copyright © 2006-2017 Paperball GmbH and their respective owners - All Rights Reserved.