Anmelden | Jetzt kostenlos registrieren!Hilfe |

Stadtplan Marseille, Karte und Straßenkarte

4.0 stars

Anfahrt nach Marseille:
Die französische Stadt Marseille wird von vielen deutschen Städten aus mehrmals wöchentlich mit Direktflügen bedient. Von Frankfurt aus beträgt die Flugdauer gut 1 1/2 Stunden. Der internationale Flughafen Aéroport Marseille Provence befindet sich 20 Kilometer außerhalb des Zentrums in der Nähe der Stadt Marignane. Die Anbindung zum Stadtzentrum von Marseille erfolgt für Flugreisende mit einer den Bahnhof ansteuernden Buslinie oder aber mit dem Zug ab der Station Vitrolles Aéroport Marseille Provence (Fahrzeit ca. 25 Minuten).
Marseille kann natürlich auch mit dem Zug komfortabel bereist werden. Ab Dezember 2011 verkehren Hochgeschwindigkeitszüge zwischen Frankfurt am Main und Marseille, die nach einer Fahrtzeit von knapp sechs Stunden die französische Mittelmeerstadt erreichen. Obwohl die Zuganreise eine gute Alternative zum Flugzeug darstellt, sind die Ticketpreise aktuell noch zu hoch, um ernsthaft mit einer Flugreise konkurrieren zu können. 



Die Anfahrt mit dem Pkw nach Marseille ist zwar problemlos möglich, wird die Stadt doch von verschiedenen Autobahnen umgeben (A 7, A 50, A 51, A 55), aber stellt sich von Deutschland aus mit einer Fahrtzeit von rund acht Stunden als sehr langwierig heraus. Zudem ist das Verkehrsaufkommen in dem Ballungsraum sehr hoch, so dass man mit dem Wagen im Stadtgebiet nur langsam vorankommt. 

Verkehr in Marseille:
Einige der Autobahnen sind mautpflichtig, während andere kostenfrei befahren werden können. Nachdem in Frankreich dennoch der Großteil der Autobahnen gebührenpflichtig sind, empfiehlt es sich immer eine Hand voll Kleingeld parat zu haben. Viele Zahlstellen können nämlich nur mit Münzeinwurf passiert werden. Die Höchstgeschwindigkeit auf französischen Autobahnen beträgt 130 km/h und muss bei nassen Fahrbahnverhältnissen sogar auf 110 km/h reduziert werden. Geschwindigkeitskontrollen werden von der Polizei oder dem Zoll übrigens mit Vorliebe an Mautstationen vorgenommen.
Der Fährhafen des französischen Marseille bietet mehrmals täglich Verbindungen nach Nordafrika sowie Korsika an und stellt als größer Hafen des Mittelmeers für den Ballungsraum eine große Bedeutung dar. 
Der öffentliche Personennahverkehr in Marseille ist derzeit noch größtenteils von der im Jahre 1977 in Betrieb genommenen U-Bahn bestimmt, die aber nur über zwei Linien verfügt. Nachdem das Verkehrsaufkommen in Marseille aber Mitte der 90er-Jahre explodierte, wurde das bereits stillgelegte Straßenbahnnetz wieder zum Leben erweckt und in den Folgejahren immer weiter ausgebaut. Für Touristen empfiehlt sich der Erwerb einer Tageskarte, der sogenannten Carte Journée, die für 4,50 Euro erhältlich ist und mit der die gesamte Netzstrecke befahren werden kann.



Über uns | Nutzungsbedingungen | Impressum

Copyright © 2006-2017 Paperball GmbH and their respective owners - All Rights Reserved.