Anmelden | Jetzt kostenlos registrieren!Hilfe |

Reiseinfos Hong Kong

4.0 stars

Hong Kong - Reiseinfos



Reisezeit
Das Klima in Hongkong wird überwiegend vom Monsun bestimmt, im Sommer vom Süd- bzw. Südwestmonsun, im Winter vom Nord- bzw. Nordostmonsun. Im Sommer ist es sehr heiß, im Winter kann es nachts mitunter recht kühl werden, ist aber tagsüber meist mild, im Frühling und Herbst ist es angenehm warm mit kühleren Nächten und gelegentlichen Regenfällen. Die Regenzeit dauert von Juni bis August und von Mai bis November, im September, besteht Taifungefahr. Die angenehmsten Reisezeiten sind die Monate März und April sowie Oktober und November.
Währung
Die Währung in Hongkong ist der mit HK$ bezeichnete Hongkong Dollar, entsprechend 100 Cents. Münzen gibt es im Wert von 10, 20 und 50 Cents sowie 1, 2, 5 und 10 HK$, Banknoten mit 10, 20, 50, 100, 500 und 1000 HK$.  Geld wechseln kann man in den meisten Hotels, in den Banken und in Wechselstuben. 1 HK$ entspricht etwa € 1,50. Viele Hotels, Restaurants und Geschäfte akzeptieren verschiedene Kreditkarten wie MasterCard, VISA, American Express und Diners Club. ATM Automaten (HSBC "Electronic Money") zum Abheben von Hongkong Dollar mit MasterCard und VISA gibt es vielerorts und auch Jetco-Automaten für American Express.
Reiseschecks, auf US-Dollar, Euro oder britische Pfund ausgestellt, werden fast überall angenommen, und es gibt zahlreiche Express Cash-Geldautomaten zum Einlösen von Traveller Checks.
Gesundheit
Es bestehen keine Impfvorschriften für die Einreise nach Hongkong. Dennoch sollte man Vorsichtsmaßnahmen ergreifen aufgrund einiger Infektionsrisiken. Wer einen Langzeitaufenthalt plant, benötigt einen negativen HIV-Test.
Eine Schutzimpfung gegen Hepatitis A ist generell empfehlenswert, für Kinder und Jugendliche sowie bei längerem Aufenthalt oder engem Kontakt zu Einheimischen auch gegen Hepatitis B. Empfehlenswert für alle Reisenden ist eine Impfung gegen Poliomyelitis.
Es besteht ein geringes Risiko einer Infektion mit Cholera. Der beste Schutz dagegen ist eine sorgfältige Lebensmittel- und Trinkwasserhygiene. Die Wirksamkeit einer Schutzimpfung gegen Cholera ist umstritten. Man sollte rechtzeitig vor Reiseantritt den Rat eines Arztes hierzu einholen.  Da die hygienischen Verhältnisse nicht überall befriedigend sind, sollte auch im Interesse einer Vermeidung von Magen- und Darmverstimmungen auf die Einhaltung gewisser Vorsichtsmaßnahmen in Bezug auf Lebensmittel und Getränke geachtet werden. Die meisten Hotels stellen den Gästen Wasser in Flaschen zur Verfügung. Das einheimische Fleisch, Meeresfrüchte, Milch und Milchprodukte sind unbedenklich, Gemüse sollte nur gekocht und Obst gewaschen und, wenn möglich, geschält genossen werden.
Außerhalb des Stadtgebietes von Hongkong kann ein Malariarisiko nicht ausgeschlossen werden. Allerdings handelt es sich hier um die weniger gefährliche Form. Für die Stadt Hongkong ist eine medikamentöse Malariaprophylaxe nicht notwendig. Insektenschutzmittel und langärmelige Kleidung sind ausreichend.  In den New Territories besteht von April bis Oktober eine erhöhte Ansteckungsgefahr für die Japanische Enzephalitis. Ist ein längerer Aufenthalt dort zu dieser Zeit geplant, ist eine Schutzimpfung angeraten. In den Hotels kann man nach einer Liste der anerkannten Ärzte fragen. Die medizinische Versorgung ist hervorragend und mit dem nordeuropäischen Standard vergleichbar. Eine Reisekrankenversicherung unter Einschluss von Hongkong ist ratsam. Näherer Kontakt mit Geflügel, lebend oder tot, sollte aufgrund einiger Fälle von Vogelgrippe in Hongkong vermieden werden. Jedoch können gut durchgegarte Geflügel- und Eierspeisen bedenkenlos genossen werden.
Sicherheit
Es gibt keine besonderen Sicherheitsrisiken in Hongkong.
Einreisebestimmungen
Für Bürger der EU-Länder und der Schweiz wird für touristische Aufenthalte von bis zu drei Monaten kein Visum benötigt, für Bürger Großbritanniens erst ab einer Aufenthaltsdauer von sechs Monaten. Bürger aus fast allen Commonwealth-Ländern benötigen ebenfalls für touristische Aufenthalte bis zu drei Monaten kein Visum. Ausnahmen: Südafrika, Uganda und Samoa sind nur bis zu einem Monat visumfrei; Indien, Bangladesch, Ghana, Lesotho und Mosambik bis zu 14 Tagen und Nigeria, Grenada und die Salomonen bis zu sieben Tagen. Staatsangehörige von Pakistan, Sri Lanka, Kamerun und Sierra Leone benötigen in jedem Falle ein Visum. Staatsangehörige von Norwegen, Liechtenstein, Island, Monaco, der Türkei, San Marino, Argentinien, Brasilien, Chile, Ecuador, Uruguay, Venezuela, Kolumbien, Mexiko, den USA, Japan, Süd-Korea, Israel, Ägypten und Andorra können ohne Visum einreisen für touristische Aufenthalte von bis zu 3 Monaten. Für touristische Aufenthalte von bis zu 1 Monat benötigen Bürger von Bolivien, Costa Rica, El Salvador, Guatemala, Honduras, Paraguay, Peru, der Dominikanischen Republik, Kap Verde, Marokko, Tunesien, den Vereinigten Arabischen Emiraten, dem Jemen, Indonesien und Thailand kein Visum. Für Staatsangehörige aller anderen Länder und für längere Aufenthalte ist ein Visum erforderlich. Es bestehen allerdings Ausnahmen für einige Länder bei Kurzaufenthalten unter 14 oder unter sieben Tagen. Wer als Transitreisender innerhalb von 48 Stunden weiterfliegt und den Transitraum nicht verlässt, benötigt generell kein Visum. Voraussetzung ist, dass ein bestätigtes Ticket für den Weiterflug vorliegt.
Ein Visum kann postalisch beim Hong Kong Immigration Department beantragt werden oder persönlich im Konsulat oder der Konsularabteilung der Botschaft. Es ist mit einer mehrwöchigen Bearbeitungszeit zu rechnen (6–10 Wochen, bei Beantragung per Post auch länger). Für Kinder gelten jeweils dieselben Bestimmungen wie für die Eltern. Außerdem benötigen Kinder einen eigenen Kinderreisepass oder müssen zumindest im Reisepass eines Elternteils, das das Kind auf der Reise begleitet, eingetragen sein. Dies gilt mit unterschiedlichen Altersgrenzen für Staatsbürger von Deutschland, Österreich und der Schweiz. Ein Reisepass, der noch mindestens sechs Monate über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein muss, ist in jedem Falle erforderlich. Ausgenommen sind hiervon lediglich Bürger Macaos. Bei Einreise nach Hongkong müssen alle Reisenden den Nachweis über ausreichende Geldmittel für die Dauer des Aufenthaltes führen sowie ein gültiges Rückflugticket und eine Hotelbuchung vorweisen.
Sprachen
Kantonesisch als die meistgesprochene Sprache und Englisch, das weit verbreitet ist, vor allem in Geschäftskreisen, sind als Amtssprachen anerkannt.
Ortszeit
In Hongkong gibt es keine Zeitumstellung von Sommer- und Winterzeit. So beträgt die Differenz zur MEZ im Sommer +6 Stunden, im Winter +7 Stunden.
Shopping
Einkaufstipps: Es gibt eine große Vielfalt an Waren in Hongkong, sowohl in den klimatisierten Geschäftsgalerien als auch auf den traditionellen Straßenmärkten. In Geschäften, die mit dem Schild des Hong Kong Tourism Board gekennzeichnet sind, kann man sich darauf verlassen, dass Qualitätswaren angeboten werden. In vielen kleineren Geschäften und auf den Märkten ist es üblich, zu handeln. Sehr bliebt ist es, sich ein Kostüm oder einen Anzug maßschneidern zu lassen, meist zu sehr günstigen Preisen und innerhalb kurzer Zeit. Die Öffnungszeiten der Geschäfte sind recht unterschiedlich, im Mittelteil der Insel Hongkong und im Westen meist Montag bis Samstag von 10 bis 18 Uhr, entlang der Queens Road bis 20 Uhr, auf der übrigen Insel bis 21.30 Uhr und in Kowloon bis 22 Uhr. Manche Geschäfte öffnen auch am Sonntag. In der Tempelstraße (Yau Ma Tei Viertel) und in der "Frauen-Straße" (Mong Kok Viertel) findet man interessante Nachtmärkte.
Ein- und Ausfuhr, Duty Free
Zollfrei einführen darf man nach Hongkong je Person über 18 Jahre 200 Zigaretten oder 50 Zigarren oder 250 g Tabak und 1 l Wein oder Spirituosen sowie für jede Person Gegenstände für den persönlichen Gebrauch. Viele Medikamente, z. B. Antibiotika, dürfen nur mit Rezept und nur für den persönlichen Gebrauch eingeführt werden. Ein generelles Einfuhrverbot besteht für Waffen jeglicher Art sowie Munition, Sprengstoff und Feuerwerkskörper, Narkotika und Psychopharmaka, gefälschte Markenartikel, jegliches Fleisch sowie Pflanzen und Pflanzenteile sowie lebende oder ausgestopfte Exemplare bedrohter Tierarten. Überhaupt ist die Einfuhr von Tieren sehr strengen Regelungen unterworfen, auch wenn es um das Haustier geht. Die meisten Waren, die man in Hongkong einkauft, sind zollfrei und können ausgeführt werden, solange sie die Menge für den persönlichen Bedarf nicht überschreiten. Zigaretten sind sehr preiswert, Parfüms und Alkoholika entsprechen dem Preisniveau europäischer Duty Free-Angebote.
Verkehr
Cathay Pacific, die Fluggesellschaft Hongkongs, und die Lufthansa fliegen täglich von Frankfurt am Main nach Hongkong. Außerdem wird Hongkong von zahlreichen europäischen und außereuropäischen Fluglinien mit unterschiedlicher Häufigkeit angeflogen. Seit 1998 landen die internationalen Maschinen auf dem Flughafen Chek Lap Kok, dem Hong Kong International (HKG), der auf der Insel Lantau, 34 Kilometer nordwestlich von der Insel Hongkong, liegt. Vom Flughafen in die Stadt Hongkong sowie nach Macao, Kowloon und Shenzhen stehen verschiedene öffentliche Verkehrsmittel und Taxis zur Verfügung.
Fahrten mit dem Schiff vom Hafen Hongkongs aus nach Macao und zu verschiedenen Häfen des chinesischen Festlandes kann man täglich unternehmen, mit Katamaranen, Tragflächenbooten oder großen Turbocats. Dabei ist allerdings zu beachten, dass Reisende aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, die von Hongkong aus nach China fahren möchten, ein Visum für die VR China benötigen. Es gibt in Hongkong 13 Bahnhöfe der Kowloon-Canton Railway (KCRC), die Züge verkehren in kurzen Abständen von 5.30 Uhr bis 0.25 Uhr. Bis nach Shueng Shui kann man mit dem Regionalzug der KCRC ohne Visum fahren; wer weiter nach Lo Wu will, wo es eine Verbindung nach Shenzhen in die VR China gibt, benötigt ein Visum für die VR China.
Weitere öffentliche Verkehrsmittel in Hongkong sind Straßenbahn, Peak Tram, eine Seilbahn, die zur Endstation Victoria Peak fährt, U-Bahn sowie verschiedene Buslinien. Auf manchen Strecken verkehren zusätzlich die so genannten Minibusse und Maxicabs. Die allenthalben vorhandenen Taxis unterscheiden sich in ihrer farblichen Kennzeichnung, an der man das jeweilige Fahrgebiet erkennen kann. Die roten Taxis fahren innerhalb Hongkongs und in Kowloon, die blauen nach Lantau Island und die grünen in die New Territories. Obwohl viele Taxifahrer Englisch verstehen, sollte man das Fahrziel in chinesischen Schriftzeichen bei sich haben. In den größeren Hotels ist man den Gästen hierbei gern behilflich. Für Mietwagen gibt es verschiedene Anbieter, man kann Wagen auch mit Chauffeur mieten. Das Mindestalter dafür beträgt 18 Jahre und ein nationaler Führerschein wird für eine Dauer von 12 Monaten anerkannt. Erst bei längerem Aufenthalt benötigt man einen internationalen Führerschein. Es herrscht Linksverkehr.
Rauchen in der Öffentlichkeit
Das Rauchen in der Öffentlichkeit ist nicht überall erlaubt. In den meisten Restaurants, in Karaoke-Bars, an vielen öffentlichen Plätzen und Stränden und in städtischen Parks sowie in Behörden, Museen, Schwimmbädern und Sportpalästen darf seit dem 1. Januar 2007 nicht mehr geraucht werden.
Trinkgelder
In den Rechnungen der meisten Hotels und Restaurants sind 10 % Bedienungsgeld enthalten, es wird aber meist zusätzlich noch ein Trinkgeld von 10 % erwartet. Allerdings gilt grundsätzlich, dass Trinkgeld nach Belieben gegeben wird. Auch Taxifahrern und dem Hotel- und Toilettenpersonal gibt man für gewöhnlich kleine Extrabeträge.


Mehr zu:
Reiseführer

Tipps

Schnaeppchen einkaufen in der Fa Yuen Street, Hong Kong

 Sterne
Wer gerne einkaufen geht, der ist sowieso in Hong Kong am richtigen Ort. Denn ueberall gibt es tausende Geschaefte und Einkaufsmoeglichkeiten. Dies ist auch in der Fa Yuen Street der Fall, denn hier kann man super Schnaeppchen machen. Neben Klamotten und Accessoires findet man hier auch Haarschmuck und Schuhe. Fuer Frauen, Kinder und Maenner gibt es hier eine tolle Auswahl an legeren Anziehsachen. Das gute ist, dass man hier meistens alles recht billig einkaeuft und auch gut verhandeln kann! Die Fa Yuen Street befindet sich in Mong Kok Tsim Sha Tsui auf Kowloon, in der Naehe von dem Ladies Market. [mehr ]

Kleiner U Bahn Tunnel Tipp

 Sterne
Das südliche Kowloon und das Zentrum von Hongkong Island gleicht einem... [mehr ]

Wie komme ich am besten nach China?

 Sterne
Die gemütlichste Art ins südliche China zu gelangen ist natürlich die Bahn.... [mehr ]

Alle Tipps

Über uns | Nutzungsbedingungen | Impressum

Copyright © 2006-2017 Paperball GmbH and their respective owners - All Rights Reserved.